2016 • 1. Halbjahr



19.09.2016 EU und Afrika besiegelten 2014 umstrittene, einseitige Handelsabkommen
Auf politischer Ebene wird nichts gegen Fluchtursachen und unfairen Handel unternommen. Ganz im Gegenteil.

19.09.2016 Hart aber fair "Zäune statt Hilfe..." SEHENSWERT!!!







Seit Jahrzehnten werden nicht nur die Länder von Libyen bis Afghanistan destabilisiert und ausgebeutet. Ganz Afrika ist von der Destabilisierung betroffen.
Schuld ist unter anderem die unfaire Europäische Politik.
Wie lange soll das gut gehen? Jetzt kommen die Probleme auf Europa und die restliche Welt zu. Mit Zäunen, Obergrenzen usw. wird man rein gar nichts erreichen. Ganz im Gegenteil. Wann beginnen die arroganten Damen und Herren aus der Politik, Wirtschaft & Industrie dies zu begreifen? Sie halten nicht nur die Menschen aus den ausgebeuteten Ländern für dumm, sondern auch die eigene Gesellschaft.

In Zeiten der Globalisierung ein fataler Fehler der auf uns alle zurückfallen wird, wenn man nicht in die Gänge kommt und diesen Entwicklungen endlich entgegenwirkt. Hierzu ist auch die Zivilgesellschaft gefragt.



Neven Subotic Stiftung



20.09.2016
Hinterweltlertum hat in der Politik nichts verloren. Auch nicht in der bayerischen.
Wie ich es bereits in meinem Bericht vom 05.09.2016 erwähnt habe, ist CSU Generalsekretär Scheuer keine gute Besetzung. Herr Scheuer ist seines Amtes nicht würdig.
Zitat: " Das Schlimmste ist ein fußballspielender ministrierender Senegalese, der über drei Jahre da ist - als Wirtschaftsflüchtling -, weil den wirst du nie wieder abschieben".
Sowohl sprachlich als auch inhaltlich absolut primitiv und fahrlässig. Der Partei zuliebe sollte er diese freiwillig verlassen. Da würden mir allerdings noch einpaar andere Kandidaten einfallen.
Bevor man sich abfällig über Menschen äußert, sollte man erst mal verreisen und die Menschen in diesen Ländern kennenlernen. 

22.09.2016 Maybrit Illner
Scheuer, der sich erst mit seiner xenophoben Äußerung in die Kritik gebracht hatte, ist anscheinend nicht fähig dazu zu lernen. Wieder stellte er die Ungleichheit von Menschen in den Vordergrund.
Als Christ sollte man eigentlich wissen, dass vor Gott alle Menschen gleich sind. Aber auch vor dem Gesetz.
Artikel 3 GG Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Besonders im Hinblick auf das Geschlecht, der Abstammung, Rasse, und der religiösen und politischen Überzeugung.
Besonders skurril war, als Herr Scheuer mitten in der Diskussion einen Zettel auspackte um daraus Frau Knobloch zu zitieren.
Zitat Frau K. laut Gedächtnisprotokoll: „Die CSU ringt um die Herzen und Köpfe der benachteiligten Menschen, denn nur so ist die Aufhetze von AfD, Pegida und co zu gewinnen.“
Ich unterstelle Frau K., dass Sie mitbekommen hat, dass die CSU der AfD indirekt, aber bewusst zum Aufstieg verholfen hat. Wie kann man nun dieses Zitat und das Zitieren durch den CSU Generalsekretär verstehen?
  1. verbal um die Herzen und Köpfe der Benachteiligten zu ringen nur um Wählerstimmen für sich in Bayern zu gewinnen ist hinterlistig
  2. wo waren die Taten der Parteien bzw. der CSU ? Die Probleme dieser sich benachteiligt fühlenden Menschen existieren doch schon viel länger als das Flüchtlingsdrama, AfD, Pegida und co
  3. Die rechtsorientierten Gruppierungen wie die AfD, Pegida usw. haben heute ein anderes Feindbild. Heute wird gegen Moslems und Menschen anderer Hautfarbe gehetzt
  4. Dazu ein Link zur Erinnerung an die in der Presse veröffentlichte Meinung von Frau Knobloch bezüglich Moslems:  http://www.merkur.de/politik/fluechtlingskrise-charlotte-knobloch-fordert-bekenntnis-zu-unserer-werteordnung-5664367.html
  5. Ihre Sichtweise passt ja gut zur AfD oder etwa nicht? Und auch gut zum Thema Obergrenze. Und ist nicht gerade Israel für die katastrophalen Umstände im Nahen Osten zum großen Teil mitverantwortlich?
  6. Politiker sind nicht unsere Volksvertreter, sie sind Vertreter von Wirtschaft und Industrie. Die Medien bilden den Rahmen drumherum.
  7. Eine Hand wäscht die andere und wer aus diesem Rahmen herausfällt ist sozusagen nicht mehr im Bild.
  8. „Es gibt die Gewählten und es gibt die Mächtigen“ Original Ton Horst Seehofer
  9. Und jetzt kann sich jeder selber einen Reim daraus bilden.

Man könnte den Eindruck gewinnen, dass Frau Merkel zu ihrer Flüchtlingspolitik gezwungen wurde. Das Resultat war dann die AfD. All dies führt zu einer Spaltung und Destabilisierung Deutschlands. Wer könnte daran ein Interesse haben? 

Nicht nur hierzulande steigen die Zahlen der rechtsextremenVerbrechen.
In den USA wurden 2016 bis dato über 700 Menschen alleine von der Polizei getötet. 
Im Jahr 2015 waren es über 1000.
Davon unverhältnismäßig viele Afro Amerikaner.
Rassismus hat keinen Platz auf dieser Welt. Wir alle sind ERDEANER. Die Welt gehört uns allen. Gleichheit für ALLE!






Eine universale Botschaft

Der Kleine Prinz
Antoine de Saint-Exupéry war ein Humanist, er interessierte sich für die Menschen. Er, der in seinem Flugzeug über den Wolken die Grenzen überflog, träumte davon, zwischen allen Wesen dieser Welt eine Brücke zu schlagen und die Herzen aller anzusprechen.
Wer sagt denn, dass Menschen unterschiedlicher Rassen, Religionen, Sprachen, Milieus ein unterschiedliches Herz haben? Leider hat Antoine de Saint-Exupéry nicht mehr miterlebt, dass sein Kleiner Prinz zu Millionen Menschen sprechen sollte, die nach außen hin nichts gemein hatten. 

Die Botschaft dieses Kindes hat über alle „sichtbaren“ Unterschiede hinweg die Menschen auf der ganzen Welt berührt und bewegt. Diese Botschaft des kleinen Prinzen hat bis heute an Aktualität nichts verloren. 



Opium für´s Volk


Die Medien haben im Sommerloch wieder ihr Opium für´s Volk verbreitet. Burka / Burkini Verbot, horten von Lebensmitteln... 
Mal wieder den Bürger für dumm verkaufen und von essenziellen Themen ablenken. Funktioniert ja immer.
Und im Hintergrund laufen die skrupellosen Machenschaften unbehelligt weiter.
Zum Beispiel kristallisiert sich immer eindeutiger heraus, dass die israelische Regierung einen Krieg und eine Spaltung des Irans beabsichtigt. Nicht umsonst wurden fast alle Nachbarstaaten des Irans in Schutt und Asche gelegt. Die Einwohner vertrieben oder getötet. Ziel ist der Iran. 
Die Schwächung Europas gehört ebenso zum Plan. Vor allem die wirtschaftliche Schwächung Deutschlands.
Bundespräsident Gauck äußerte seine Befürchtungen bezüglich den Kriegsvorhaben Israels bereits im Jahr 2012 
Wehe dem, wenn dies Wirklichkeit werden sollte. Man möchte sich nicht vorstellen was dann geschieht.  Es gibt auch noch Russland und China…
Die Politiker, insbesondere Frau Merkel müssen den unsagbaren Plänen endlich ein Ende bereiten und befreit von jeglicher Räson und von Wirtschaftseliten im Hintergrund (wie z.B. Liz Mohn / Bertelsmann) agieren. Die Lage spitzt sich zu und es ist höchste Zeit für ein politisches Umdenken und Umhandeln. Sonst geht der Schuss irgendwann gewaltig nach hinten los. Auch für Frau Dr. Merkel.


Zu den bevorstehenden Wahlen in Mecklenburg Vorpommern:
AfD - Nepper, Schlepper, Bauernfänger. 
Man kann nur hoffen, dass sich die erschreckenden Wahlergebnisse der drei Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz nicht wiederholen. 
Das Parteiprogramm dieser rechts orientierten Gruppierung spricht für sich. Menschenverachtende, sich gegen Minderheiten richtende Ideologien mit klarer Hinwendung zu den Konzernen. Keiner der Inhalte ist gut für die Menschen. Die AfD nutzt die Ängste der Bürger. Wie z.B. die Angst vor den Flüchtlingen. Über tausend Mord- und Brandanschläge kamen allerdings aus der rechten Szene. Und nicht von den Flüchtlingen.  Angst war noch nie ein guter Berater. Angst treibt die Menschen zu irrationalen Handlungen, die sie später bereuen werden.
Bei aller Demokratie, finde ich es eine Sauerei, dass auch alle Nicht-AfD-Wähler die Ideologie dieser Partei finanzieren müssen. Welche anderen rechten Organisationen von der AfD-Parteifinanzierung profitieren ist auch noch mal eine andere Frage…  
Protest-Wahl, schön und gut. Aber doch nicht die AfD! Es gibt genug andere Parteien mit denen man seinen Protest zeigen kann. Die AfD ist für niemanden gut, auch nicht für die gehörnten AfD-Wähler.

Stand Sonntag 04.09.2016,  16.35 Uhr:
So wie es momentan aussieht, bekommt die AfD über 20 % der Wählerstimmen bei ca. 60 % Wahlbeteiligung. Dann soll es eben so sein. Wie sehr man diese Entscheidung auch bedauern mag. Denn die AfD ist nun wirklich keine Alternative für Deutschland.
Aber es ist davon auszugehen, dass es der AfD so ergehen wird, wie es der einstigen FPÖ in Österreich ergangen ist. Als sie an die Regierung kamen, bewiesen sie, dass sie nicht in der Lage waren irgendwelche relevanten Themen zu verwirklichen und erlitten eine deutliche Niederlage.

Was Frau Merkel anbelangt: niemand wünscht sich eine Bundeskanzlerin, die keinen Charakter aufweisen kann und opportunistische Handlungen vollzieht. So wie jetzt bei Ihrem Besuch in China. Leider scheint Frau Dr. Merkel kein soziologisches Talent zu besitzen und leider auch keine guten Berater (Tauber & CO). Wie sonst kann man sich die Rücknahme der Armenien-Resolution erklären? Laut dem Motto, ich nehme etwas zurück, dafür hältst du (Erdogan) dich an die Vereinbarung bezüglich der Flüchtlingsproblematik. Das ist kein wünschenswerter Weg. Unser Bayerischer Ministerpräsident Seehofer von der CSU hat natürlich auch seinen Beitrag zum unerwünschten Aufstieg der AfD beigetragen. Die ganzen Streitigkeiten über unhaltbare Obergrenzen-Diskussionen - ohne jegliche Lösungsansätze sind der Schuss nach hinten.  Das Volk ist doch nicht total beschränkt. Wer das glaubt, macht sich dann eben unbeliebt. Wie man an den Wahlergebnissen eindeutig sehen kann.

„Macht auf Teufel komm raus“ ist in Zeiten der Globalisierung und der damit einhergehenden Aufklärung absolut fehl am Platz.


Achtung Europa! 
Warum immer mehr Menschen der Politik misstrauen
Richard David Precht im Gespräch mit EU-Parlamentspräsident Martin Schulz
Precht Sendung vom 04.09.2016:





Unter den Linden vom 05.09.2016

Mit Heribert Prantl (Leiter der Innenpolitik Süddeutsche Zeitung)
& Werner Patzelt (Politikwissenschaftler)


Die Vorgehensweise der CSU, nämlich die Bundeskanzlerin zu belehren, mag sicher gute Gründe haben. Zum Beispiel die in eine erpressbar gebrachte Situation Deutschlands durch die Türkei. 
Die Art und Weise allerdings ist nicht der beste Weg. 
Einerseits mutig, sich vehement gegen Merkel zu stellen. Eine oppositionelle Haltung innerhalb der Schwesterparteien, ist ja auch Zeichen einer Demokratie.
Andererseits betreibt die CSU ein Spiel mit dem Feuer. Denn wie man sehen kann, spielen sie damit den rechtsorientierten in die Hände, was eher nicht Ziel dieser Partei war. 
Herr Seehofer verfügt leider über keine professionellen Berater (Herrmann, Scheuer & Co). Das konnte man bereits an dem Bericht bei Beckmann sehen.... 
Vielleicht sollte man einen Gang herunter schalten und mit mehr Diplomatie an die Sache heran gehen.
Nicht alles muss öffentlich ausgetragen werden. Vielleicht sollte man erstmal intern vorankommen und dann die nachhaltigen Lösungen in die Öffentlichkeit tragen. Die Welt verändert sich und es wird immer mehr Menschen geben die aus ihrer Heimat flüchten müssen. Derzeit sind 50 Millionen Kinder entwurzelt und alleine unterwegs!!!
(Laut UNICEF: Die meisten Flüchtlinge nimmt die Türkei auf, während der Libanon die meisten Flüchtlinge pro Einwohner hat. Zum Vergleich: In Großbritannien gibt es einen Flüchtling auf 530 Einwohner und in den USA einen auf 1200 Bewohner. Gemessen an ihrer Wirtschaftskraft haben hingegen die Demokratische Republik Kongo, Äthiopien und Pakistan die meisten Flüchtlinge zu versorgen.)
Was wird von Seiten der CSU gegen den Klimawandel getan? Was gegen unfaire Handelsabkommen mit den afrikanischen Ländern? Gegen Hungersnot und Rüstungsexporte in Krisengebieten? Setzen sie sich dafür ein, dass auch andere EU-Mitgliedsstaaten Flüchtlinge aufnehmen und ihrer humanitären Aufgabe gerecht werden?
Und was wird im Kampf gegen den so ernannten IS beigetragen? 


08.09.2016 Die Forderungen der CSU sind an Geschmacklosigkeit kaum zu toppen. Ich vermisse eine gewisse Ernsthaftigkeit in Anbetracht der weltlichen Lage.

Geschmacklosigkeit deswegen, weil diese Forderungen weder dem Volk noch sonst wem irgendwie von Nutzen sind.
Das Burkaverbot ist doch lächerlich. Ja, auch ich möchte meinem Gegenüber lieber ins Gesicht sehen als auf ein Stück Stoff zu schauen. Aber bei den paar hundert Burkaträgerinnen ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich gering auf solche zu treffen. Mir ist es egal, weil dieses angedachte Verbot nichts am Terror, am Klimawandel, am Krieg in Syrien, am IS, an den Millionen Notleidenden dieser Welt verändern würde.
Zudem kann das Burka Verbot gerade von der bayerischen CSU nicht ernst gemeint sein, wo doch die bayerische Landeshauptstadt Millionen Einnahmen durch die Medizintouristinnen aus Saudi Arabien bzw. den Emiraten verzeichnen kann. Und um die Verteidigung von Menschenrechten, kann es sich bei dieser Forderung auch nicht handeln. Oder warum betreibt man Rüstungsgeschäfte mit diesen Staaten, wo man doch weiß, dass diese den IS unterstützen?!
Ausserdem ist die strafrechtliche Verfolgung jedes „Vermummten“ mit einem sehr großen Aufwand verbunden. Andererseits fordert das rechtsstaatliche Legalitätsprinzip eine Ahndung aller Verstöße.
Auch wenn die Zahl der Burkaträgerinnen in Deutschland kaum nennenswert ist. Wie will man dem nachkommen?

Lustig auch, dass das Thema der doppelten Staatsbürgerschaft. Im Jahr 2000 wurde das Staatsangehörigkeitsrecht reformiert. Damals wurde in der öffentlichen Debatte den Unionsparteien und der FDP vorgeworfen, dass es ihnen weniger um sachliche Kritik ginge, als um den Versuch, ihre politische Akzeptanz bei Wählern mit xenophober Einstellung zu vergrößern. So wurde kritisiert, dass diese Parteien in ihrer Kampagne verbreiteten, die Reform werde ungezügelte Einwanderung auslösen, obwohl sie keine Regelung zu Neueinreisen enthält. Umgekehrt wurde der SPD und den Grünen vorgeworfen, über die Erleichterung der Einbürgerung sich zusätzliche Wählerpotentiale erschließen zu wollen (gemäß Meinungsumfragen wäre der weitaus überwiegende Anteil der potentiellen Neubürger Wähler dieser Parteien).
Heimatliche Gefühle haben doch nichts mit irgendeinem Papier zu tun. 
Auch dieses Thema reiner politische Populismus die keiner Sache dient.

Die dritte Forderung der CSU, mal wieder das Thema Obergrenzen. Limit auf 200.000 Menschen jährlich.
Die Genfer Flüchtlingskonvention sieht dies als völkerrechtswidrig an.
Aufgrund des demographischen Wandels benötigt Deutschland rund 500.000 Zuwanderungen jährlich, um den wirtschaftlichen Stand bei zu behalten. Was natürlich nicht heissen darf, dass Menschen unkontrolliert und unregistriert einwandern können.
Wie schon so oft gesagt, die Welt befindet sich in einem großen Wandel. Wie will man dem Herr werden, mit solchen unsinnigen Forderungen.
Nicht nur die CSU Partei sollte ihre Energie und Zeit lieber dafür aufbringen und andere EU-Mitgliedsstaaten dazu bewegen ihrer humanitären Pflicht gerecht zu werden.
Das ist nicht die alleinige Aufgabe von Deutschland, Schweden und Österreich.
Humanität sollte eine gesamtweltliche Aufgabe sein.

Ich bin enttäuscht von derartig sinnlosen Forderungen. Mir fehlt das ernsthafte Engagement zur Bekämpfung von Krieg, Hungersnot, Klimawandel usw.
statt dessen bringt Bayern weiter seinen Technikschrott nach Ghana, verkauft man weiter Kriegsmittel in Krisengebiete, und so weiter und so fort.
Hauptsache kurzfristigen, blödsinnigen Populismus betreiben um die potenziellen Wähler bei Laune zu halten.
Doch was würden diese Forderungen an positiven Veränderungen bringen? Nichts.



Erschreckende Zukunftsvision eines österreichischen, maßlos gierigen Bankers und Digital-Fanatikers
Vortrag Bayerischer Landtag 12.09.2016 (Den Namen dieses Freaks lasse ich mit Absicht weg, weil ich keinesfalls Werbung für seine Haltung machen möchte)

Gestern konnte man einen Einblick in die Denkweise eines Digital-Freaks erhalten.
Er repräsentiert annähernd die Denke der Leute aus Silicon Valley.
Bei diesen technologischen Visionen geht es weder um Moral noch um das Wohlergehen der Menschheit.
Die Anreicherung von Kapital und Machtgewinnung sind das vorrangige Ziel.
Ohne Rücksicht auf Ausbeutung von Arbeitskräften, ohne Skrupel gegenüber der sich immer weiter öffnenden Schere zwischen Arm und Reich.
Mir persönlich fiel im Laufe dieses Vortrags ein Bericht ein, der Psychopathen beschreibt. Psychopathisches Verhalten findet man oft bei Managern von großen Konzernen. Diese Leute kommen aufgrund ihrer Skrupellosigkeit, ihrer Glaubenslosigkeit und ihrer fehlenden Empathie für Mensch und Umwelt zu ihrer Position. Das ist erwiesen. Irgendwie krank, dass ausgerechnet solche Verhaltensweisen zum „Erfolg“ führen.

Den technologisierten Gang kann man nicht stoppen. Dieser Weg könnte ja  auch viel Gutes bringen, wenn man Visionen verfolgen würde, die der Menschheit und der Umwelt nützlich wären. Oder wenn man statt dessen mehr soziale Arbeitsstellen schaffen würde, die ein Roboter nicht ausführen sollte. Aber das ist eher ein Wunschtraum, wenn man hört wie dieser Freak aussagt, dass z.B. wertvolle Güter wie Kunst und Kultur in Zukunft kein Geld einbringen werden und damit sinnlos seien. Geld ist doch nicht alles auf dieser Welt. Es gibt auch noch wahre Liebe, Freude, glücklich sein, Zufriedenheit, wertvolles Gedankengut, Hilfsbereitschaft, die Kraft der Natur und um nicht zu vergessen den Gottesglauben. Ausserdem werden Maschinen auch in Zukunft bei weiten nicht alles ersetzen können. Maschinen werden nicht unsere Zahnärzte sein, Maschinen werden nicht Dachdecker, Gärtner, Erzieher usw. 

Dieser Fanatiker erzählte mir auch zu viel über digitale "Liebe" aus dem Netz... 
und irgendwie bin ich der Meinung, dass er sein Vermögen auch mit solchen dubiosen und menschenverachtenden Geschäften anreichert. Aber das ist nur meine persönliche Folgerung.
Nebenbei erwähnt, zwei Damen verließen den Vortrag nach wenigen Minuten. Das kam laut des Moderators noch nie vor. 

Viele dieser digitalen Entwicklungen haben ihren Ursprung in der Rüstungsindustrie. Forschungen werden über die Rüstungsindustrie finanziert.  Wie z.B. der Roboter-Hund…
Dabei fallen gelegentlich „Nebenprodukte“ für die Allgemeinheit ab.
Das sollte man nicht ausser Acht lassen. Auch nicht die verheerenden Folgen die sich daraus ergeben. Eine Auswirkung wird eine immer größere Spaltung der Menschheit sein und immer weitreichendere Fluchtbewegungen.
Es darf nicht passieren, dass derartige Denkweisen sich zu einer Monopolherrschaft entwickeln. 
Der Staat sollte diese Vorgänge wachsam kontrollieren und gegebenenfalls massiv dagegen einlenken. Denn es stecken viele menschenunwürdige Gefahren in den Visionen dieser Leute.

Ich fand den Vortrag dieses Typen eher entmutigend als hilfreich. Auch von der Art und Weise der Präsentation war ich abgeneigt.
Dennoch, sollte man auch solche Anschauungsweisen zur Kenntnis nehmen.
Was ist der Mensch und wo will er hin?

Die Macht der modernen Technologie könnte viele Hürden überwinden, wenn sie der Menschheit dienen würde und nicht dem Profit des Einzelnen.



14.09.2016 Straßburg - Aussprache zur Grundsatzrede von Jean - Claude Juncker (EU-Kommissionspräsident)
EUROPA - Frieden, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit

Kurze Zusammenfassung:

• Einhaltung der Rechtsstaatlichkeit gilt für alle EU-Staaten
• Arbeitnehmer bekommen gleichen Lohn für gleiche Arbeit 







  • Soziale Marktwirtschaft ohne soziales Dumping
  • Unternehmen müssen ihre Steuern dort entrichten wo sie ihre Einnahmen erzielen
  • Entwicklungshilfe für afrikanische Länder (Fluchtursachen bekämpfen)
  • Reagieren auf humanitäre Krisen und Arbeitslosigkeit ist Hauptaufgabe der nationalen Regierungen
  • Verteidigung gegen Terrorismus, bieten von Schutz, keine Toleranz zur Lasten der Sicherheit, verschärfte Kontrollen zur Vorbeugung
  • Militärische Unabhängigkeit (20-100 Milliarden Euro für Militär Fonds)
  • Rechenschaft gegenüber den Wähler abgeben und die Vorteile der Europäischen Union besser erläutern,        bedeutet Stärkung der EU
  • Brexit erschüttert die EU nicht
  • Populismus löst keine Probleme, Populismus schafft Probleme
  • Kreativität ist Basis unserer Gesellschaft und unseres Wohlstandes, auch im digitalen Zeitalter
  • Kunstschaffende, egal von wo sie arbeiten (Heimarbeit)  sollten entlohnt werden
  • Rechtsrahmen für Kollektivität schaffen, alle EU - Bürger sollen daran teilhaben
  • Konzentration auf Nachhaltigkeit und den Gedanken an die nächste Generation
  • Gemeinsame Integrations- und Asylpolitik
  • Europäische Solidarität bezüglich der Millionen Kinder die alleine auf der Flucht sind
  • Der Euro ist eine führende weltweite Währung (50 Millionen stehen zur Schuldentilgung zur Verfügung)
  • Erhaltung des Agrarsektors, Zusammenhalt mit Landwirten, Milch darf nicht billiger sein als Wasser
  • Einsatz für die Stahlindustrie (Konkurrenz durch China)
  • Große freiwillige Solidarität besonders durch zahlreiche junge Menschen
  • Europa ist gegen die Todesstrafe
  • Pro Einhaltung der Privatsphäre und des Datenschutzes

  • "Mit den Europa-Verhandlungen ist es wie mit dem Liebesspiel der Elefanten: Alles spielt sich auf hoher Ebene ab, wirbelt viel Staub auf - und es dauert sehr lange, bis etwas dabei herauskommt."
    Willy Brandt



    Etwas ganz anderes, heute wurde in den USA eine milliardenschwere Unterstützung des israelischen Militärs bewilligt. Ca. 3,8 Milliarden Euro jährlich.
    Da kann ich nur sagen: BUUUHHHH!!! Als ob das israelische Militär nicht schon genug unterstützt wird (auch von Deutschland, U-Boote usw.) Bald entsteht  dort eine Art Militär-Duopolherrschaft, neben den USA.



    Am Samstag heißt es zum 183. Mal: O`zapft is!

    Für die Sicherheit der Besucher ist laut dem Polizei Vizepräsidenten Werner Feiler gesorgt.
    Das Vorfeld des Festgeländes wird gesichert.
    Neben zahlreichen Zivilfahndern werden Ca. 400 Beamte mit internationalen Sprachkenntnissen auf dem Gelände sein
    Die Beamten werden mit blauen Multifunktionswesten ausgestattet
    Zahlreiche Kameras überwachen das Geschehen auf der Wiesen
    25 Spezialisten sind im Einsatz gegen Taschendiebe unterwegs
    Der Luftraum wird in einem Radius von 5,5 km bewacht
    Die Einfahrt in den inneren Sperrring kontrolliert

    Klingt einwenig nach Oktoberfestung. Aber sicher ist sicher.
    Viel Spaß auf der Wiesn!







    19.09.2016 zu den Wahlen in Berlin
    Rechter Populismus bringt Linke Regierung!

    Sowohl die Parteien, die seit Monaten rechtsorientierten Populismus betreiben, als auch die AfD-Wähler, erhalten nun paradoxerweise eine Linke Regierung. Das ist auch gut so!
    Das zeigt eindeutig die mehrheitliche Gesinnung der Berliner Bürger.
    Unsere Staatsdiener sollten dies zur Kenntnis nehmen.
    In Zukunft kann man nur gemeinsam stark sein, dies gilt insbesondere für die CDU/CSU.
    Am Rande erwähnt: Der einstige Erfolg unserer Kanzlerin hatte nicht zuletzt mit dem Atomausstieg, der Abschaffung von Wehrpflicht usw. zu tun.  Also eher "linke" Themen.






    August 2016 


    Liebe Besucher,
    mit dem nachfolgenden Text möchte ich mich in die Sommerpause verabschieden. Ich wünsche Ihnen eine erholsame, friedliche  Zeit mit dem Blick für das Wesentliche. 

    – Zuhören –
    Was die kleine Momo konnte wie kein anderer, das war Zuhören. Das ist doch nichts Besonderes, wird nun vielleicht mancher Leser sagen, zuhören kann doch jeder.
    Aber das ist ein Irrtum. Wirklich zuhören können nur ganz wenige Menschen. Und so wie Momo sich aufs Zuhören verstand, war es ganz und gar einmalig. Momo konnte so zuhören, dass dummen Leuten plötzlich sehr gescheite Gedanken kamen. Nicht etwa, weil sie etwas sagte oder fragte, was den anderen auf solche Gedanken brachte, nein, sie saß nur da und hörte einfach zu, mit aller Aufmerksamkeit und aller Anteilnahme. Dabei schaute sie den anderen mit ihren großen, dunklen Augen an, und der Betreffende fühlte, wie ihn ihm auf einmal Gedanken auftauchten, von denen er nie geahnt hatte, dass sie in ihm steckten.
    Sie konnte so zuhören, dass ratlose oder unentschlossene Leute auf einmal ganz genau wussten, was sie wollten. Oder dass Schüchterne sich plötzlich frei und mutig fühlten. Oder dass Unglückliche und Bedrückte zuversichtlich und froh wurden. Und wenn jemand meinte, sein Leben sei ganz verfehlt und bedeutungslos und er selbst nur irgendeiner unter Millionen, einer, auf den es überhaupt nicht ankommt, und er ebenso schnell ersetzt werden kann wie ein kaputter Topf – und er ging hin und erzählte alles das der kleinen Momo, dann wurde ihm, noch während er redete, auf geheimnisvolle Weise klar, dass er sich gründlich irrte, dass es ihn, genauso wie er war, unter allen Menschen nur ein einziges Mal gab und dass er deshalb auf seine besondere Weise für die Welt wichtig war.
    So konnte Momo zuhören!

    (aus Michael Ende: »Momo« Stuttgart 1973)


    Juli 2016 


    Link zur "DENK`MAL!" Ausgabe vom Juli 2016:
    LEBEN UND LEBEN LASSEN


    Kurze Anmerkung zur Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel (28.07.2016)
    Man weiss, dass Journalisten es kaum wagen unliebsame Fragen zu stellen. Aus dem einfachen Grund, weil sie dann beim nächsten Mal nicht mehr eingeladen würden.
    Nur wenige Fragen waren herausfordernd.
    Unsere Kanzlerin hat sich zu den Entwicklungen in und mit der Türkei sehr unbefriedigend geäußert. Warum kann es sich Erdogan erlauben, einer hochkarätigen Delegation aus Berlin den Besuch deutscher Soldaten zu verbieten? Zudem empfängt die türkische Regierung, seit der Völkermord-Resolution des Bundestags zu den Massakern an den Armeniern, den deutschen Botschafter in Ankara nicht mehr. Botschafter Martin Erdmann bekomme keine Termine im Außenministerium oder in anderen Regierungsstellen.
    Warum lässt sich die deutsche Regierung das alles bieten? Wo bleiben die Sanktionen gegen die türkische Regierung?

    Weiteres Thema: Fluchtursachen bekämpfen. Auch hier war die Äußerung sehr schwammig. Kein Pieps über das Elend in Aleppo, Lampedusa... 
    Frau Merkel betonte zwar die Wichtigkeit der Bekämpfung der Fluchtursachen (Krieg, Ausbeutung, Hungersnot, einseitige Handelsabkommen, Klima…)
    Aber wie immer wurde keine konkrete Handlung diesbezüglich deutlich.
    Nur oberflächlich zu sagen, dass die Fluchtursachen bekämpft werden müssen, reicht nicht aus. 
    Und wie war das nochmal? Deutschland hat nichts mit dem Irak Krieg oder dem IS zu tun? Wie ist Deutschland dann zu einer der größten Rüstungslieferanten geworden?
    Und ist Ramstein nicht die Basis der US-Drohneneinsätze?
    Und in Raisting am Ammersee, befindet sich da nicht die Erdfunkstelle, bzw. die Abhöranlagen mitunter auch von Saudi Arabien? Kann man ja alles überprüfen.

    Auch wenn manche Pressemitarbeiter, Teil dieser ganzen Maschinerie sind, würde ich mir wünschen, dass Journalisten die Courage hätten und konkretere Fragen stellen würden.


    ZDF Donnerstalk 28.07.2016
    Interessant ab Minute: - 42:22 bis 36:00 
    Spiegel Korrespondent Herr M. Feldenkirchen im Gespräch mit Herr G. Baum Bundesinnenminister a.D.
    Propaganda, Medien und Verantwortung? Oder alles ein perfider Plan?
    Wenn sich zwei streiten freut sich der Dritte… Wer wird wohl der Dritte sein, der von all den Spaltungsplänen unserer Gesellschaft profitiert?


    Ursachenbekämfpung ist der Schlüssel zum Frieden
    Wann finden die dringenden Ursachenbekämpfungen statt? Die Regierungen sind entweder gnadenlos überfordert oder einfach nur skrupellos und nicht gewillt die erforderlichen Maßnahmen einzuleiten.
    Stellen Sie sich vor, ihr Land würde total zerstört werden. Sie müssten auf unmenschliche und gefährliche Art und Weise flüchten. Haben womöglich Familienangehörige verloren. Finden dann endlich ein Land, von dem sie aufgenommen werden und müssten dort dann ihre Zeit (geduldet) absitzen. Für traumatisierte junge Menschen, die keine Möglichkeit haben einer Beschäftigung nachzugehen ist dies fatal. 
    Empathie! Das wäre ein erster Schritt zur eigenen Sicherheit.
    Mitgefühl für diese Menschen, denen alles genommen wurde. Genommen in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit von Europa, GB, USA, Israel…
    Das mindeste wäre, den Betroffenen eine humane Zeit mit den nötigen ärztlichen (psychologischen) Hilfen zu bieten. Ihnen Schulbesuche oder kleinere Jobs zu ermöglichen. 
    Nicht jeder Syrer oder Afghane ist ein Islamist. Schreckliche Einzeltaten, wie in Ansbach, haben sicher andere Gründe. Was natürlich nicht zu entschuldigen ist. Die Aussage unseres Bayerischen Innenministers J. Herrmann: "...es handele sich bei dem Attentat in Ansabch um einen islamistischen Angriff..."ist  unverantwortlich. Sie spielt nur den rechten Parteien in die Hände. Und entspricht nicht der Wahrheit. Innenminister Herrmann fällt immer wieder durch unverantwortliche Aussagen in der Öffentlichkeit auf. Seine Aussagen haben weder etwas mit "christlich noch mit sozial" zu tun. Es ist natürlich immer einfach. alles auf die Islamisten zu schieben. Dann kann man diese (mitunter von Deutschland) vertriebenen Menschen endlich abschieben... Die Wahrheit liegt wohl viel tiefer verborgen.
    Die Zeitbomben können nur durch Gerechtigkeit entschärft werden.


    Ratschlag an alle Politiker, bevor sie wieder mit Schnellschüssen, unsinnigen und gefährlichen Populismus betreiben:







    Beachte vielmehr die Quelle aller Dinge! 

    Asien, Europa - Winkel der Welt; der ganze Ozean - ein Tropfen des Alls!

    Der Ethos - eine winzige Scholle des Weltganzen; die Gegenwart - ein Augenblick der Ewigkeit! Alles klein, veränderlich, verschwindend!Alles hat einerlei Ursprung, von demselben gemeinsamen Allbeherrscher unmittelbar oder infolge seiner Wirksamkeit herrührend. Also auch der Rachen des Löwen, das Gift, alles Schädliche, wie Dornen und Sümpfe, sind ein Zubehör jener prachtvollen und schönen Welt. Fort also mit dem Wahn, als stünden sie mit dem Wesen, das du verehrst, in keiner Verbindung; beachte vielmehr die Quelle aller Dinge! 
    Marc Aurel



    Leises München











    In den vergangenen Tagen gab es viele unsagbare Tragödien. Nizza, Türkei, Würzburg und jetzt hier bei uns in München. Ein achtzehnjähriger begann einen Amoklauf. Der Münchner mit iranischen Wurzeln wurde, geleitet von einer psychischen Krankheit, zum Schrecken des vergangenen Abends.
    Ganz München trauert mit den Hinterbliebenen und verarbeitet die gestrigen Vorgänge.


    Taten von psychisch labilen Einzeltätern wird man nie gänzlich verhindern können. Ob es sich um Piloten oder Schüler handelt. Zumindest nicht mit immer mehr Kameras, Polizei usw. - Die Sicherheitskoordinierung der Polizeikräfte ist natürlich im akuten Zustand sehr wichtig - hatte gestern in München, neben einigen unvorhersehbaren Vorkommnissen, ganz gut geklappt. Ausser, dass der Kommentar von Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins, nicht ganz in Ordnung ist. Denn so wie er sich äußerte, sei die Polizei leider erst dann zuständig wenn es bereits zu spät sei... Aber meiner Meinung nach sollte die Polizei auch schon im Vorfeld zuständig sein. Zum Beispiel für Mobbing - Opfer. Diese sollten sich doch bei der Polizei melden dürfen. auch wenn es um Schüler geht. Die Polizei sollte die Schulleitung darüber informieren.  Das wäre eine wichtige Pflicht der Polizei.

    Durch politische und gesellschaftliche Präventionen könnte man die beste Sicherheit gewährleisten.
    -Zum Beispiel durch mehr Aufmerksamkeit gegenüber seinen Mitmenschen. 
    Von Lehrern, von Eltern, von Kollegen von Ärzten, Geschwistern, Freunden, Nachbarn…
    -Eltern sollten sich für das Innenleben der Kinder interessieren. Mit welchen Themen beschäftigen sich die Kinder? Welche Bücher lesen sie? Was für eine Gesinnung haben sie? Was für Sorgen machen sie sich?
    -Auch der zunehmende Konsum von immer gewalttätigeren Computerspielen führt zu negativen Denkprozessen und zu Vermischungen von Realität und Gewaltphantasien. Dazu sind die Gesetzgeber gefragt. Gewisse Spiele sollten gänzlich aus dem Verkehr gezogen oder die Altersgrenze auf 21 erhöht werden.
    -Schärfere Waffengesetze. Kontrolle und Bestrafung des illegalen Waffenhandels im Internet.
    -Jeder (junge) Mensch hat es verdient eine Berufsausbildung und somit eine Perspektive für die Zukunft zu erhalten. 
    -Menschen die in psychischer Behandlung sind sollten wegen ihrer Erkrankung von der Gesellschaft nicht ausgeschlossen werden. Integration statt Isolation.

    Und vieles mehr …

    Prävention! Damit sich niemand mehr so perspektiv- und hilflos fühlt, dass er sogar dazu bereit ist, unschuldige Menschen mit in den Tod zu reißen. So auswegslos darf´s in Bayern nicht sein!




    Die Gehirnwäsche der Politik und Medien (Video vom Dezember 2015) - Sie sind die Handlanger der tatsächlichen Terroristen. Wann beginnen die Politiker für das Volk und für die Menschheit zu agieren, statt für die (Rüstungs)Industrie und Wirtschaft? Erst wenn Sie selber Ziel von Attentätern werden?
    In den sozialen Netzwerken kann man immer wieder lesen:"... was ist los mit der Welt?"
    ... und "Pray for..."
    Was los ist mit der Welt? Genau das, was wir uns seit Jahrzehnten aufschwatzen lassen. Es ist endlich an der Zeit sich gegen die politischen und medialen Gehirnwäschen einzusetzen. Sie bringen Tod und Zerstörung auf der ganzen Welt. Auch nach Europa. Wir müssen uns bewegen. Und zwar auf die Straßen und demonstrieren. Das ist unser gutes Recht, von dem wir Gebrauch machen sollten. Nur beten allein reicht doch nicht aus Leute!







    Stopp mit dem Rassismus, Chancengleichheit für alle, Schluss mit Ausbeutung anderer Länder, Ende mit dem Waffenhandel mit Katar = Frieden und Sicherheit für unsere Welt!

    Leider muss man zum schrecklichen Verbrechen in Nizza sagen, dass die Politiker für diese schlimmen Entwicklungen in Europa zuständig sind.
    Solche kriminellen Handlungen von Einzeltätern kann man durch mehr Sicherheitsmaßnahmen kaum verhindern. Wo kommt man da hin? Zu einem totalen Überwachungsstaat. FREIHEIT?
    Aber man kann durch politisches Umdenken und Umhandeln solche Verbrechen deutlich minimieren.
    Jeder weiß, wer den sogenannten IS ins Leben gerufen hat.
    Jeder weiß, dass Frankreich der größte Rüstungslieferant von Katar ist, und Katar den 
    IS unterstützt.
    Jeder weiß, dass Frankreich in vielen afrikanischen Ländern sein koloniales Unwesen betreibt und diese Länder massiv ausbeutet.
    Jeder weiß, dass Frankreich im eigenen Land, den Menschen afrikanischer Herkunft nicht die gleiche Bildungs- und Chancengleichheit einräumt. GLEICHHEIT?
    All diese falschen politischen Wege begünstigen den Terror. Auch wenn Gegengewalt nie eine Lösung ist und zu verurteilen ist.
    Wann finden endlich die richtigen politischen Veränderungen statt? Oder müssen wieder unschuldige Menschen für politische Fehler büßen? BRÜDERLICHKEIT?

    Was mich persönlich verwundert ist, dass diese unkontrollierte Fahrt ca. 2km stattfinden konnte. Auch wenn man anfänglich von einem Unfall ausgegangen ist, hätte die französische Polizei in die Reifen des LKWs schiessen können. Dann hätte man viele Tote vermeiden können.
    Aber es handelt sich nicht um einen Krieg, so wie es der anscheinend schwache Politiker Hollande immer wieder sagt. Als Krieg bezeichnet man militärische Handlungen zwischen mindestens zwei Nationen. Und die Gefahr, dass man im Haushalt verunglückt ist um einiges größer, als Opfer eines Attentates in Europa zu werden. Also keine Angst.




    Schändlich! Die deutschen Kirchen verdienen jährlich zig Millionen mit Rüstungsunternehmen, Kinderarbeit, Baumrodungen (Palmölplantagen) und anderen undurchsichtigen Geschäften. Nicht gerade Sinn und Zweck einer Kirche. Aber Gott sei Dank, hat unser Glaube nichts mit Institutionen zu tun. 
    Siehe Sendung:










    Wir gratulieren Portugal zum EM-Sieg 2016







    Impressionen vom Fest der Kulturen

    Am 09.07.2016 fand das Fest der Kulturen am Odeonsplatz München statt.

    Gruppen aus Europa, Iran (Mahsa und Bobby Bardouni) und z.B. China präsentierten ihre musikalische und tänzerische Kunst. Ein syrischer Friedens-Chor bewegte die zahlreichen Besucher. Auch kulinarisch wurde man bestens versorgt. Hier ein paar Eindrücke:








     09.07.2016 Fest der Kulturen München





    Begegnung der Generationen"

    Am 06.07.2016 beginnt das 3. Iranische Filmfestival. Dieses Jahr unter dem Motto „Begegnung der Generationen". Der Iran hat eine außergewöhnlich junge Bevölkerung. Die meisten Iraner und Iranerinnen sind nach der Islamischen Revolution geboren. Doch das politische Erbe prägt nach wie vor den Alltag und das Bewusstsein. 
    Die Erfahrungen der älteren Generation, die weit vor der Revolution aufgewachsen ist, und die rasanten Transformationen des Iran im 20. Jahrhundert reflektiert kunstvoll das biographische Essay MY MOTHER, HISTORY OF IRAN. 
    Das Spiel von Fremdheit und Vertrautheit in der Begegnung zwischen den Generationen thematisiert RISK OF ACID RAIN. I FOR IRAN blickt u.a. auf die Rolle von Sprache und Schrift für Identität im Exil und in der Diaspora. 
    Nicht nur die  Hauptstadt Teheran steht dabei im Visier. Die Filme führen vom Kaspischen Meer im Norden bis zur Insel Qeshm am Persischen Golf, in die Bergregion Kurdistans und in die 
    Wüstenregionen im Süden.





    F... the US-Police
    Obama hat es in seiner Amtszeit nicht geschafft, die Rassismus-Probleme der Polizei zu beheben. Auch wenn Gegengewalt keine Lösung ist, kann man es verstehen. Über 120 getötete unschuldige  Menschen in den letzten sieben Monaten. Die Afro-Amerikanischen Bürger bekommen keine Unterstützung und sind auf sich alleine gestellt.
    Auch andere Nationen tragen hierfür eine Verantwortung. Druck ausüben ist angesagt.







    Ohne Worte








    Juni 2016

    THE EARTH SONG



    Zur Erinnerung an den King of Pop Michael Jackson 
    29.08.1958 - 25.06.2009







    Hand in Hand gegen Rassismus

    München, Berlin, Bochum, Hamburg und Leipzig setzen ein Zeichen.
    Religionsgemeinschaften, Gewerkschaften, Hilfsorganisationen und
    Wohlfahrtsverbände setzen heute, am 19.06.2016 ein Zeichen gegen Rassismus.  Die gegen 13.30 Uhr startende Menschenkette  soll zeigen, dass sich die Bürger gegen den von AfD, Pegida und Co gesinnten Populismus stellen.
    Die Spaltung unserer Gesellschaft durch solche menschenverachtenden Gruppierungen wird nicht toleriert. 
    "Wir stehen für die Unantastbarkeit der Menschenwürde und die Wahrung der elementaren Menschenrechte. Die Genfer Flüchtlingskonvention darf nicht in frage gestellt werden oder durch nationale Asylrechtsverschärfungen untergraben werden." So der bundesweite Aufruf.





    Ölgemälde von Mona Harun Mahdavi
    Sonnenstrahlen

    "Die Sonnenstrahlen scheinen von der Sonne herabzufließen, und wiewohl sie sich überall hin ergießen, werden sie doch nicht ausgegossen. Diese Ergießung ist nämlich nur eine Ausdehnung derselben. Führen doch auch ihre leuchtenden Strahlen (im Griechischen) von dem Wort -ausgedehnt werden- ihren Namen. Die Natur eines Strahls aber kann man erkennen, wenn man das Sonnenlicht, so wie es durch eine enge Öffnung in ein verdunkeltes Gemach hereinschlüpft, beobachtet. Es breitet sich in gerader Richtung aus und bricht sich, indem es die Luft gegenüber durchschneidet, an dem festen Körper, auf den es stößt; hier bleibt es dann stehen, ohne herabzugleiten oder zu fallen. So muss auch unsere denkende Seele ausstrahlen und sich ergießen, keineswegs aber sich ausgießen, vielmehr nur sich ausdehnen und gegen die ihr begegnenden Hindernisse keinen gewaltsamen und stürmischen Anlauf machen, noch herabsinken, vielmehr stehen bleiben und den Gegenstand beleuchten, auf den sie fällt. Denn was ihren Einfluss ausschließt, beraubt sich selbst ihres Glanzes.“ Marc Aurel





    Kurzer Hinweis zur nächsten Ausstellung:

    Mein Vater und ich stellen im nächsten Jahr 2017 im Maximilianeum, Bayerischer Landtag, unsere Gemälde aus. Genaues Datum folgt noch.



    Ölgemälde von Mona Harun Mahdavi
    Zum 130. Todestag von 
    König Ludwig II
    "Ein ewiges Rätsel will ich bleiben mir
    und anderen..."

    König Ludwig der 2. starb unter ungeklärten
    Umständen. Vieles spricht dafür, dass ihn  die Bayerische Regierung, nach seiner Entmündigung, erschießen ließ. Die Münchner Staatsanwaltschaft versucht bis heute zu vertuschen, dass König Ludwig II
    zwei Schusswunden aufwies.
    Leider blieb bislang eine offizielle Entschuldigung aus. Um ihm seine ewige Ruhe zu geben, sollte man dies endlich nachholen. Früher für unzurechnungsfähig erklärt, verdient Bayern heutzutage  jährlich Millionen an seinen Hinterlassenschaften, wie das wunderschöne Schloss Neuschwanstein.








    Ölgemälde von
    Massoud Harun Mahdavi
    Hinter der sichtbaren Regierung sitzt auf dem Thron eine unsichtbare Regierung, die dem Volk keine Treue schuldet und keine Verantwortlichkeit anerkennt. 
    Diese unsichtbare Regierung zu vernichten, den gottlosen Bund zwischen korruptem Geschäft und korrupter Politik zu lösen, 
    das ist die Aufgabe des Staatsmannes.“ 
    Theodore Roosevelt

    Von der Tatsache, dass sich rechts-populistische Gesinnungen und Parteien in ganz Europa immer weiter ausbreiten, bleibt man augenscheinlich unbeirrt.
    Rüstungsexporte, unfaire Handelsabkommen (mit afrikanischen Ländern), und der so ernannte IS werden nicht gestoppt. Alles geht weiter seinen Gang.
    In den Klauen der Industrie, Wirtschaft und Medien werden wochenlang Themen zerkaut. Und was kommt dabei herum?  Eine verkehrte Welt, geführt von den Gott- und Seelenlosen unter uns.
    Medienberichte (Opium für´s Volk) stumpfen uns ab.  Mittelmeer-Tote sind Alltag geworden.
    Zig tausend Menschen (Kinder) werden bis zum Ende des Jahres im Mittelmeer und im Krieg sterben. Am Ende des Jahres wird es wieder heißen: „… wir gedenken der Opfer von Krieg und Verfolgung… “
    Jenes Gedenken kann man sich dann auch sparen. Das ist doch Zynismus pur. 
    Menschliches HANDELN. Nur darum geht es.
    Aber nichts passiert. Die Menschen auf der Flucht werden instrumentalisiert und benutzt für politische Interessen. 
    Die nachfolgende Sendung (volle Länge 44 Minuten) ist unter:
    http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/die-story-im-ersten-terror-von-rechts-die-neue-bedrohung-106.html zu sehenHier ein kurzer Einblick:





    Link zum Textbeitrag dieser Sendung:



    CSU - Eine Mitmachpartei?
    Horst Seehofer : " Ich lade alle ein, sich zu engagieren, denn wir wollen eine Dialog- und Mitmachpartei sein."

    Anhand von mir zugetragenen Informationen, musste ich feststellen, dass die CSU nicht zu ihrem Wort steht. Von Mitmachpartei und den Willen, dass sich alle engagieren dürfen, keine Spur. Wie mir berichtet wurde, können sich nur Mitglieder (z.B. an den Dialogtouren) beteiligen. Wer kein Mitglied ist bekommt keinen Einblick in das Geschehen und die Diskussionen der CSU. 
    Vielleicht vertut sich die CSU dadurch die eventuelle Mitgliedschaft von neuen Personen.
    Wer will schon Mitglied werden, ohne vorher einen persönlichen Eindruck von den  Gesprächsführungen zu bekommen. Die Internetpräsenz der CSU suggeriert eine Tonality der Bürgernähe. Diese entspricht nicht der Wahrheit.
    Sonst müsste es heißen: "Ich lade alle Mitglieder ein, sich zu engagieren..." 
    Dies würde aber keinen Sinn machen, denn die Mitglieder engagieren sich doch bereits.

    In Sachen Flüchtlingsproblematik agiert die CSU sowieso eher wie eine Schwesterpartei der AFD statt der CDU.
    Und sehen Sie sich doch mal die Kommentare der Leute an, die sich auf den CSU-Seiten tummeln. Eine Schande! Was nicht heißt, dass man die Menschen, die nach Deutschland kommen nicht registrieren sollte. Das sollte man natürlich tun. 
    Meine Meinung zur AFD ist allerdings eindeutig. Das sind rechtsorientierte Nepper, Schlepper und Bauernfänger. Die Gefahren die von solchen Gesinnungen ausgehen dürften bekannt sein.




    Laub und Lärm 

    Lärm gehört zu den Umweltbelastungen, die die Lebensqualität gerade in Städten mit am meisten beeinträchtigen. In Bayern fühlen sich ca. 70 Prozent der Bevölkerung durch häufigen oder andauernden Lärm gestört. Besonders durch Laubbläser. Viele Hausmeister halten sich nicht an die vorgegebenen Zeiten:

    Montag bis Samstag
    09.00 – 12.00 Uhr
    Montag bis Freitag
    15.00 – 17.00 Uhr

    Der Versuch der SPD, ein Verbot oder zumindest eine strenge Regulierung der nervtötenden Laubbläser auf den Weg zu bringen ist ja vor einigen Monaten leider gescheitert.

    Die CSU lehnte die SPD-Forderung nach einem Bericht der Staatsregierung ab. Der Staatsregierung seien die Hände gebunden, argumentierte die CSU. Denn der Lärmschutz ist rechtlich Angelegenheit des Bundes und der EU. Die SPD will jedoch diesbezüglich nicht locker lassen. Sie wollen, dass jede Gemeinde die Möglichkeit hat, das selbst zu bestimmen. Die Stadt Starnberg hatte bereits 2012 eigene Laubbläser abgeschafft und an alle Hausbesitzer appelliert, diesem Beispiel zu folgen. Über Luftreinhaltepläne könnten Städte bei hoher Feinstaubbelastung die benzinbetriebenen Laubbläser sogar komplett verbieten. Es gibt immer Wege die man einschlagen kann um diesen sinnlosen, nervtötenden Lärm massiv einzuschränken. Wenn ein Wille da ist.  Mal sehen (hören) wie es im kommenden Herbst wird. Hoffentlich ruhig(er)!








    Titanwurz
    Botanischer Garten München
    Foto © MHM 2016

    Die größte Blüte der Welt

    Im vergangenem Jahr gab es dieses Naturschauspiel im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth zu sehen. Dieses Jahr in München. Im Botanischen Garten München kam die Titanwurz in der Nacht zum Donnerstag, den 26. Mai, zur Blüte. Der Botanische Garten gewährte den Besuchern an zwei Tagen (sogar bis 24.00 Uhr) den Anblick dieses Wunderwerkes der Natur.  Leider war sie bereits Donnerstag abends wieder am verblühen. Die größte Blüte der Welt zeigt sich nur alle Jahrzehnte und ist nicht nur deshalb eine Besonderheit. 

    Zahlreiche Münchner/innen waren gekommen um den "Blumen-Star" zu sehen. Das auf Sumatra heimische Aronstabgewächs blühte das letzte mal in München vor 35 Jahren. Die auf Lateinisch "amorphophallus titanum" genannte Pflanze verströmt in der kurzen Blütezeit einen Aasgeruch um Bestäuber (Kurzflügler und Aaskäfer) anzulocken. Die Blüte hat einen Durchmesser von etwa einem Meter, der Pflanzenkolben in der Mitte ist ca. 1,75 Meter hoch. Die Titanwurz kann bis zu drei Meter hoch werden. Entdeckt wurde sie 1878 von dem italienischen Botaniker Odoardo Beccari.








    Mai 2016


     "Wir Erdeaner" Ausstellung in der Rathausgalerie Burghausen. Vernissage am 06. Mai 2016



    Wir freuen uns auf Sie!




    Ausstellung vom 06.05. bis 31.05.2016



    Link zu weiteren Informationen und einer Bildergalerie 
    unserer Ausstellung in Burghausen unter: 
    http://www.burghausen.de/unsere-stadt/kulturstadt/rathausgalerie.html



                                           Link zur Vergrößerung des Artikels:


    Burghausener Anzeiger vom 13.05.2016 • Artikel über unsere Ausstellung 





    Rathaus Burghausen

    Impression der Vernissage 





















    112 Jahre Salvador Dali (11.05.1904-23.01.1989)


    Port Lligat





    Böhmermann hält sich für den deutschen Ai Weiwei. Da sag ich nur ei, ei, ei.
    Der dumme Böhmermann hatte sich ja wieder zurück gemeldet. Jetzt hält er sich für den deutschen Ai Weiwei. Hey Böhmermann, weißt Du denn nicht was in China los ist? Bist Du so blöd, dass Du Dich mit Ai Weiwei vergleichst oder glaubst Du wirklich daran? Du bist weder ein Künstler noch sonst irgendwie originell.
    Du hast einfach nicht alle Tassen im Schrank und ich hoffe die Medienlandschaft wird uns mit Deiner Präsenz in Zukunft verschonen. Es gibt viel bessere Leute, die wirklich etwas zu sagen haben. Deine Ansichten braucht die Welt nicht. 


    Im Jahr 2015 gab es allein 15.000 angezeigte Behandlungsfehler die durch deutsche Ärzte / Kliniken verursacht wurden

    Die Dunkelziffer dürfte sich um ein vielfaches mehr betragen. Wenn man in die leidliche Situation kommen sollte eine Klinik aufsuchen zu müssen, erfährt man das ganze marode System der Medizin. Dies gilt auch für Privatpatienten. Da gibt es kaum einen Unterschied, ausser, das ein Privatpatient in der Klinik noch einen Bademantel erhält und sich das Essen aussuchen darf und einen Anspruch auf ein Einzelbettzimmer hat. Eigentlich hätte man auch das Recht auf eine Behandlung durch den Chefarzt. Kann aber vorkommen, dass man ein Schreiben vorgesetzt bekommt, welches man unterschreiben muss. Darin steht, dass man auch von einem anderen Arzt behandelt werden dürfte.  Abkassiert wird bei der Krankenkasse allerdings die Chefarztbehandlung. Das ist meiner Meinung nach ein Betrug. Nicht nur, dass es vielen Ärzten, die sich für Halbgötter in weiß halten, an fachlichen und menschlichen Kompetenzen mangelt... die Schwestern klagen über zu wenig Personal. Keiner will diesen schlecht bezahlten und anstrengenden Beruf ausüben. Eine Schwester ist für eine ganze Station zuständig und hat dementsprechend kaum Nerven für die Belange der Patienten. Ärztepfusch und gravierende Fehler bei der Behandlung. Wie kann so etwas in so großem Ausmaß passieren?  Und das in Deutschland.
    Ich will mit diesem Bericht nicht ungerecht erscheinen. Im Vergleich mit den meisten Ländern unserer Welt ist die medizinische Versorgung hier doch noch hervorragend.
    Ich vermisse aber die allumfassende Medizin. Medizin die nicht nach dem Fließband abläuft, sondern mit Humanität, Wissenschaft und Philosophie vereint ist. 
    Für die Rettung der Banken hat man genug Geld - für das Menschenleben anscheinend nicht.


    Wussten Sie z.B. was Formaldehyd in Impfstoffen anrichten kann?

    Neue Forschungen zeigen, dass Formaldehyd an den Proteinen der Impfstoffe chemische Schäden hervorrufen kann. Sie lassen neue reaktionsfreudige Verbindungen entstehen, die als Carbonyle bezeichnet werden. In vielen Fällen kann die vorsätzliche Beigabe von Carbonylen zu einem Impfstoff die Immunantwort des Körpers steigern. Wie z.B. bei dem Hepatitis A Impfstoff. Dieser Impfstoff kann den Körper gravierend schädigen. Von den Impfstoffen gegen Tollwut usw. mal ganz zu schweigen.
    Formaldehyd wird in hohen Konzentrationen beigefügt um den Impfstoff haltbar zu machen. Dies wäre eigentlich nicht nötig. In Impfstoffen für unsere Haustiere ist diese Formaldehyd-Konzentration nicht beinhaltet. Unsere Haustiere würden diese Konzentration kaum überleben.
    Carbonyle können starke Immunreaktionen hervorrufen, die zu schweren Nebenwirkungen bis hin zum Tod führen können. Insbesondere bei Kindern.








    April 2016



    Liebe Besucher!
    Bis zu unserer kommenden Ausstellung in der Rathausgalerie Burghausen (Vernissage am 06. Mai 2016) verabschiede ich mich mit meinem neuesten Gemälde aus der Reihe "Pierrots Garten" und einem Gedicht von Heinrich Heine.


    O löst mir das Rätsel des Lebens,
    Das qualvoll uralte Rätsel,
    Worüber schon manche Häupter gegrübelt,
    Häupter in Hieroglyphenmützen,
    Häupter in Turban und schwarzem Barett, 
    Perückenhäupter und tausend andre
    Arme, schwitzende Menschenhäupter - 
    Sagt mir, was bedeutet der Mensch?
    Woher ist er kommen?
    Wo geht er hin?
    Wer wohnt dort oben
    auf goldenenen Sternen?
    Es murmeln die Wogen
    ihr ewiges Gemurmel,
    Es weht der Wind,
    es fliehen die Wolken,
    Es blinken die Sterne
    gleichgültig und kalt,
    Und ein Narr wartet 
    auf Antwort.

    Heinrich Heine 



    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein"
    Mahatma Gandhi 
    "Breaking the Silence" siehe Juni 2015
    Gefeierter Mörder. Über einen skrupellosen Vorgang aus dem Soldatenstaat Israel. In den gängigen Medien war wohl kein Platz für eine Berichterstattung dieser Taten.
    Link zum Bericht:



    Nachwort: Gestern nachts hat "heute +"
    einen Beitrag mit Filmaufnahmen  dieses menschenverachtenden Mordes gesendet.
    Die Tatsache, dass eine Messerattacke kein Vergleich
    ist, zu einer skrupellosen Hinrichtung mit voll ausgerüsteten Waffen, sollte klar sein. Vor allem nicht, gegenüber eines bereits am Boden liegenden Menschen. Auch wenn sich Herr Netanyahu bestürzt über diesen Vorfall zeigte, weiß man von "Breaking the Silence", dass die israelischen Soldaten sogar die Anweisung erhalten, auf Kinder die mit Steinen werfen zu schießen. Deshalb benötigt die ungerechte und unverhältnismäßige Art der Politikführung der israelischen Regierung, dringend eine Öffentlichkeit. 






    Zum Thema Kinderschutz
    Leider muss man öfter erleben, dass Kinder nicht gut behandelt werden. Zum Beispiel in der Öffentlichkeit, und in der Nachbarschaft. Wenn man hört, dass ein Kind offensichtlich verhauen wird, und sich durch lautes Weinen bemerkbar macht sollte man hellhörig werden. Das ist kein Kavaliersdelikt. Kinder, die noch nicht einmal selber sprechen können, verdienen den größten Schutz! Also alle Eltern, aufgepasst!


    Hey Böhmermann!
    Hattest du nichts besseres zu sagen zu Erdogan und seinem Geisteswahn?
    Deine inhaltslosen Beleidigungen, dienen nur dir selbst und deinen Beteiligungen.
    Zur Extra 3 Satire, kein Vergleich. War die an konstruktiver Kritik doch reich.
    Hey Böhmermann!
    Jetzt bist du berühmt über die Landesgrenzen lang.
    Du bist berechnend und gerissen,
    durch die Hilfe der Medien reichte es zur Verblendung des Volkes-Wissen.
    Alles dreht sich seit Wochen nur um dich und deine Scheiße,
    auch wenn ich die Meinungsfreiheit als höchstes Gut verheiße.
    Aber nur beleidigend sein und ohne Inhalt,
    dient es nur zum Selbstzweck - ohne Sinnhalt.
    Man wird sehen was du damit bezweckt hast,
    für die Menschheit und wichtigere Themen war dein Beitrag nur eine Last.
    Mit Kunst hat dein Schmäh nichts zu tun,
    das weißt du selbst, du hast´s erwählt.
    Wir werden sehen was dein und deiner Unterstützung Ziel war
    und ob das Volk, dies Wissen nicht doch noch erhält.

    "Kunst kommt von Können. Käme es von Wollen, so hieße es Wulst."
    Friedrich Wilhelm Nietzsche


    Während man wochenlang über die Satire-Freiheit diskutiert, die hierzulande keinesfalls gefährdet ist, sterben zig tausend Kinder an Hunger, ertrinken Menschen im Mittelmeer, werden Flüchtlinge von den rechtsradikalen mit Brandanschlägen gefährdet, betreiben viele Staaten ihr Unwesen und der sogenannte IS verfolgt weiter seine menschenunwürdigen und zerstörenden  Ziele, werden tausende Hektar Regenwald abgeholzt und das Artensterben schreitet auch immer weiter voran. Und die Medien benutzen Böhmermann, um von all diesen wichtigen Themen abzulenken. Das ist meine Meinung.


    SOMETIMES IT SNOWS IN APRIL 

    by Prince (7. Juni 1958 - 21. April 2016)

    Tracy died soon after a long fought civil war,
    just after I'd wiped away his last tear
    I guess he's better off than he was before,
    A whole lot better off than the fools he left here
    I used 2 cry 4 Tracy because he was my only friend
    Those kind of cars don't pass u every day
    I used 2 cry 4 Tracy because I wanted to see him again,
    But sometimes sometimes life ain't always the way...

    Sometimes it snows in April
    Sometimes I feel so bad, so bad
    Sometimes I wish life was never ending,
    and all good things, they say, never last

    Springtime was always my favorite time of year,
    A time 4 lovers holding hands in the rain
    Now springtime only reminds me of Tracy's tears
    Always cry 4 love, never cry 4 pain
    He used 2 say so strong unafraid to die
    Unafraid of the death that left me hypnotized
    No, staring at his picture I realized
    No one could cry the way my Tracy cried

    Sometimes it snows in April
    Sometimes I feel so bad
    Sometimes, sometimes I wish that life was never ending,
    And all good things, they say, never last

    I often dream of heaven and I know that Tracy's there
    I know that he has found another friend
    Maybe he's found the answer 2 all the April snow
    Maybe one day I'll see my Tracy again

    Sometimes it snows in April
    Sometimes I feel so bad, so bad
    Sometimes I wish that life was never ending,
    But all good things, they say, never last

    All good things they say, never last
    And love, it isn't love until it's past



    März 2016

    Photo: EPA/SIMELA PANTZARTZI
    Wer rettet die Kinder in Idomeni?

    Entgegen den Angaben der Medien, die behaupten, dass sich mehr alleinstehende Männer in Idomeni befinden, sind es hauptsächlich Kinder und Frauen. Dies bestätigte auch Frau Melissa Fleming von der UNHCR. Insgesamt handelt es sich um ca. 18.000 Menschen. Die anderen europäischen Länder hätten die Kapazität diese Menschen aufzunehmen. Mehr als Griechenland. Wie lange wollen sie noch warten. Das Elend ist erschreckend und hat mit Menschenwürde nichts mehr zu tun. Wann wollen die gesandten europäischen Fachleute für Migration diese Tatsache einsehen?



    „Ich werde Ihre Meinung bis an mein Lebensende bekämpfen, aber ich werde mich mit allen Kräften dafür einsetzen, dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“ Voltaire

    Die Reaktion des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auf einen Satirebeitrag von 
    "extra 3" im NDR ist nicht nur „lächerlich“. Mit der Einbestellung des deutschen Botschafters in Ankara hat sich Erdogan zwar zum Gespött gemacht, es zeigt allerdings auch, dass er sich wohl dazu befähigt fühlt die Meinungs- und Pressefreiheit in anderen Ländern anzumaßen. Es macht den Anschein, als hätten sich unsere Volksvertreter aufgrund des Syrienkrieges, zu sehr von diesem Diktator abhängig gemacht. Eine Kritikder zahlreichen Menschenrechtsverletzungen in der Türkei, blieb von seiten unserer Politiker leider aus. 




    Brust oder Keule? 
    Die Marke Wiesenhof gehört zum Geflügelfleisch-Marktführer PHW (Lohmann AG)  mit Sitz im Landkreis Vechta. Zum heutigen Brand bei Wiesenhof sei gesagt, dass Amonniak die Brandursache war. Ammoniak und sein Umwandlungsprodukt Ammonium zählen heute zu den größten Luftschadstoffen, die Ökosysteme belasten. Versauerung und Nährstoffanreicherung in Böden und Gewässern sind Folgen, die kaum oder nur sehr langfristig wieder ausgeglichen werden können. Ammoniak entsteht in der Tierhaltung, wenn Harnstoff oder Eiweiß in den Exkrementen der Nutztiere zersetzt wird. Die Emissionen entstehen vor allem im Stall und bei der Ausbringung.
    Auch bei der Lagerung kann zum Teil viel Ammoniak entweichen.

    Wiesenhof ist dafür bekannt, dass sie, nennen wir es mal  "überschüssiges" Hühnerfleisch in afrikanische Länder exportieren. Dort wird das Geflügel, welches hierzulande nicht mehr verkauft werden könnte, zu einem Spottpreis verhökert. Einerseits gefährdet dieser perfide Handel die Gesundheit der Menschen in Afrika, andererseits zerstört es die Wirtschaft der Afrikaner. Sie können ihre eigenen Hühner nicht zu diesem niedrigen Preis anbieten und müssen ihre Landwirtschaft aufgeben. Von Fairness keine Spur. Umso absurder, dass sie auch noch Sponsor für den Fußball sind.

    Laut Angaben von Wiesenhof lag der Umsatz im vergangenen Jahr bei 2,38 Milliarden Euro und der Absatz von Geflügel-Spezialitäten bei 689.609 Tonnen.
    Hühnern, die für die Nahrungsmittelindustrie aufgezogen werden, enthält man alles vor, was an Verhalten und Bedürfnissen für sie natürlich ist. Sie werden zu Zehntausenden in Hallen eingepfercht, die unvorstellbar nach Ammoniak stinken von all den Exkrementen; man gibt ihnen kaum genug Raum, um sich überhaupt zu bewegen (jeder Vogel hat nicht einmal die Fläche eines normalen Blatt Papiers zur Verfügung). Sie leiden routinemäßig an Knochenbrüchen, weil man sie so gezüchtet hat, dass sie ein Maximum an reinem Fleisch-Gewicht habenDie Arbeiter packen die Vögel, ohne Rücksicht auf das Leben, an den Beinen und stopfen sie in Transportboxen. Dort werden diese geschundenen Tiere kopfüber hängend zum Schlachthof gebracht. Die Hühner sind häufig noch bei vollem Bewusstsein, wenn man ihnen die Kehle aufschlitzt oder sie im Brühbad versenkt, um die Federn zu entfernen. Zur Zeit ihrer Schlachtung sind Hühner noch Babies, nicht einmal 2 Monate alt - und das bei einer natürlichen Lebenserwartung von 10 bis 15 Jahren. Das sollte man zur Kenntnis nehmen und den Fleischkonsum generell reduzieren.

    Link zu einem ausführlicheren Bericht über Wiesenhof:
    Wiesenhof einfach widerlich! 




    Eine schöne Osterzeit.
     Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt. (Markus 9;23)
    Gott wollte keine Marionette sondern ein Wesen, das ihn liebt und aus dieser Liebe heraus dazu imstande ist auch seinen Nächsten zu lieben. Er wollte ein selbstfühlendes und selbstdenkendes Wesen.
    Aber der Mensch lehnte sich gegen Gott auf - und somit gegen die Nächstenliebe.
    Bis heute hat jeder die freie Wahl sich für oder gegen die Liebe zu den Menschen und zu anderen Lebewesen zu entscheiden.
    Das ist die Freiheit die uns geschenkt wurde. Was wir daraus machen liegt in unserer Hand.
    Jeder kann seinen Weg selbst aussuchen. 
    Aber jeder Weg ist auch des anderen Freude oder Leid. Dessen sollte man sich bewusst sein.  







    Marionetten-Theater mit verheerenden Folgen!

    Die Verbrechen im Nahen Osten und die Destabilisierung Europas müssen ein Ende nehmen. 
    Spätestens durch die Ereignisse in Brüssel sollten die Politiker endlich aufwachen.
    Sie müssen den Kampf gegen den IS vorantreiben. Mit Bodentruppen. Da führt kein Weg daran vorbei. Ansonsten machen sich die Damen und Herren immer unglaubwürdiger. Die Werte müssen überall eingehalten werden. Schluß mit der Doppelmoral. In Syrien sind laut Angaben bereits 250.000 Menschen ums Leben gekommen. Wer setzt sich für den Frieden dort ein?
    Europa darf durch die Flüchtlingskatastrophe nicht gespalten werden. Die europäische Gemeinschaft muss zusammenhalten und gegen die hinterlistigen Machenschaften ankämpfen. Wie lange will man noch warten?Europa darf das menschenunwürdige Marionetten Theater der Staaten: USA, GB und Israel nicht mehr mitspielen. Diese gefährden nicht nur das Leben von Millionen Menschen auf der ganzen Welt, sie destabiliseren auch die Wirtschaft in Europa. Diese Staaten haben nur ein barbarisches Ziel vor Augen. Und Europa lässt alles tatenlos geschehen und macht sich zum Mittäter. Die Politiker sollten in den Medien auf das ganze Geheuchel von Werten verzichten. Das glaubt doch kein Mensch mehr.
    Und die Angehörigen der Opfer in Brüssel, sollten die Schuld bei den Politikern suchen. 
    Sie begünstigen die Ursachen für den Terror in Europa.


    "Das Geld zieht nur den Eigennutz an und verführt stets unwiderstehlich zum Missbrauch."
    Albert Einstein










    Norouz  (Neuer Tag)

    Bis ins 1. Jahrhundert v. Chr. markierte in Persien die Sommersonnenwende den Jahreswechsel, der mit großen Erntefesten begangen wurde. Unter den Achämeniden (etwa 770 bis 300 v. Chr.) wurde die Frühlings-Tagundnachtgleiche zum offiziellen Jahresbeginn. 


    Frohes Neues Jahr!

         سال نو 
         
        مبارک  


     





    Die Lüge der israelischen Regierung hält weiter an und die Welt macht einen auf Bückling. Link zur jüngsten Aussage des israelischen Botschafters Jakov Hadas-Handelsmann: http://www.deutschlandfunk.de/israels-botschafter-groesste-bedrohung-fuer-israel-ist-der.1947.de.html?drn:news_id=591070
    Israel erwartet als Staat anerkannt zu werden. Aber Israel verweigert selbst die Anerkennung eines palästinensischen Staates. Israel ist für die Entwicklung des IS verantwortlich. Israel schiebt alles auf den Iran. Wo hat der Iran irgendwelche Kriege mit anderen Staaten angezettelt?
    Iran hat interne Probleme. Aber der Iran kämpft als einer der wenigen Länder mit Bodentruppen gegen den IS. Israerl verrät sich immer mehr als ein barbarischer Lügenstaat.
    Pfui Teufel! Nicht nur an die israelische Regierung, sondern auch an alle anderen Staaten, die sich nicht zur Wahrheit bekennen wollen und die politische Richtung zugunsten Israels gestalten. Ohne Rücksicht auf Millionen Menschenleben, die ihrem Staat nichts getan haben. 


    Sieben

    Otto Dix "Die Sieben Todsünden" 
    Sieben führende Manager der deutschen Rüstungs- und Militärfahrzeugindustrie - nämlich Andreas Heeschen von Heckler & Koch, Frank Haun von Krauss-Maffei Wegmann, Bernhard Gerwert von Airbus Defence & Space, Claus Günther von Diehl Defence, Heinrich Hiesinger von ThyssenKrupp, Armin Papperger von Rheinmetall und Dieter Zetsche von Daimler, sie alle verdienen sich ihren üppigen Lebensunterhalt mit Rüstungsexporten und damit auch mit Krieg, Gewalt, Tod, Zerstörung und Vertreibung
    Die Bundesregierung hat aktuell neue Waffenlieferungen an arabische Staaten und an Israel genehmigt 
    Wie will Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (seit 7 Jahren Vorsitzender der SPD) die Auswirkungen solcher skrupellosen Exporte,  geradin diesen unüberschaubaren und explosiven Zeiten, verantworten?  Sind es doch diese Staaten, die den IS und die ganze Flucht der Menschen aus dem Nahen Osten fördern.



    Sie hassen uns nicht für „unsere Freiheit“. Sie hassen, dass wir unsere Ideale in ihren Ländern verraten haben – für Öl.
    Amerika blickt auf eine unappetitliche Tradition an gewalttätigen Interventionen in Syrien zurück.  
    Erleuterung von Robert F. Kennedy, Jr. vom 23.02.2016  
    Link zum Text: http://www.nachdenkseiten.de/?p=32213 



    An die USA, an GB, an Israel und 
    die internationale Weltgemeinschaft: Stopp IS! 
    "Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. 
    Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt,  
    der ist ein Verbrecher." Thomas Jefferson 



    AfD - Nepper, Schlepper, Bauernfänger. 
    Erschreckendes Ergebnis der drei Landtagswahlen. 

    Über 12 Prozent in Rheinland-Pfalz, über 15 Prozent in Baden-Württemberg und die Krönung in Sachsen-Anhalt mit über 24 Prozent. Bei einer Wahlbeteiligung von 35-56 Prozent.
    Da kann man sich nur Fragen, ob diese verantwortungslosen Wähler überhaupt irgendeine Ahnung von Politik haben. Das Parteiprogramm dieser rechten Gruppierung spricht für sich. Menschenverachtende, sich gegen Minderheiten richtende Ideologien mit klarer Hinwendung zu den Konzernen. Keiner der Inhalte ist gut für die Menschen. Die AfD nutzt die Ängst der Bürger. Wie z.B. die Angst vor den Flüchtlingen. Über tausend Mord- und Brandanschläge kamen aus der rechten Szene. Und nicht von den Flüchtlingen. An diesen Wahlergebnissen kann man wieder deutlich sehen, dass Angst kein guter Berater ist.
    Bei aller Demokratie, finde ich es eine Sauerei, dass auch alle Nicht-AfD-Wähler die Ideologie dieser Partei finanzieren müssen. Welche anderen rechten Organisationen von der AfD-Parteifinanzierung profitieren werden ist auch noch mal eine andere Frage...  


    Mal anders betrachtet: Zum Thema Grenzschließungen 

    Wie wär´s wenn alle ausser europäischen Länder ihre Grenzen dicht machen würden. 
    Wenn zum Beispiel keine Europäer mehr in afrikanische Länder verreisen dürften. Wenn alle Geschäftsleute aus dem Nahen Osten abreisen müssten. Wahrscheinlich wäre es für diese Länder, das Beste. Urlauber benehmen sich häufig total daneben und verhalten sich wie die Oberkolonialisten. 
    Die Konzerne betreiben sowieso nur Ausbeutung
    Die Menschen in diesen Ländern könnten gut darauf verzichten, als "Versuchstiere" für die europäische Pharmaindustrie herhalten zu müssen. Sie müssten auch nicht als "Versuchtiere" für die weltweite Landwirtschaft dienen, indem sie genmanipulierte Nahrung (z.B. Mais) unfreiwillig erproben müssen. Sie brauchen auch keine Handelsabkommen, die ihrer eigenen Wirtschaft schaden (z.B. der Handel mit Hühnerfleisch von Wiesenhof). Die Ausbeutung der Bekleidungsindustrie, die unter schwersten Bedingungen und zum Hungerlohn in den ärmsten Regionen der Welt, Kleidungen herstellen lässt ist ebenso wenig förderlich für diese Länder usw.
    Dann müssten weniger Menschen aus diesen Regionen flüchten. Wäre dann alles in Ordnung?

    Verrückte regieren die Blinden. 
    Schluß mit der menschenfeindlichen und unchristlichen Politik hier in Europa!Die ganze Situation gerät immer weiter ins Chaos.
    Grenzschließungen führen unweigerlich zu katastrophalen Zuständen. Als ob die Lage nicht entsetzlich genug ist.
    Wo bleiben staatliche Hilfen, wie z.B. der Einsatz der Bundeswehr. Die Bundeswehr hat nicht nur die Aufgabe Teil einer unsinnigen Tötungsmaschinerie zu sein, sie hat die primäre sinnvolle Aufgabe bei Katastrophen, Hilfestellung zu leisten.
    Ich kann und will in den Medien diese Bilder von den erbärmlichen Menschen in Not nicht mehr sehen. Und die Diskussionen und Debatten über Flüchtlinge auch nicht mehr hören. Warum spricht man immer über Flüchtlinge? Warum nicht mit Ihnen? Sie könnten viel besser erleutern was ihre Hoffnungen sind und wie die Europäer sie am besten unterstützen könnten.
    Statt Ursachenbekämpfung zu betreiben lässt man sich auf den Pakt mit dem Teufel ein (türkische Regierung und andere Verbündete). 
    Europäische Regierungen liefern immer weiter Kriegsmittel an Saudi-Arabien, Katar usw.
    Wo soll das hinführen? Sind denn alle Politiker geisteskrank?
    Seriöse Volksvertreter sollten sich mehr an ihrem Arbeitsplatz aufhalten, statt jeden Tag in der Medienwelt herumzugeistern. So kommt man zu nichts.
    Europa, du bist ein Imperium der Schande!

    Das Volk muss die Augen öffnen und sich friedlich aber vehement gegen diese kriminellen Machenschaften einsetzen.  Zum Beispiel sollten die zigtausend Mitarbeiter der Rüstungsindustrien ihre Arbeit niederlegen und streiken. So könnten sie sich das Blut, das auch an ihren Händen klebt, etwas reinwaschen. Sie hätten die Macht ordentlichen Druck auszuüben, so dass der Waffenhandel mit diesen Staaten endlich auf Eis gelegt wird.
    Zur Erinnerung: Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.






    Meteorologischer Frühlingsanfang 1. März

    Schmetterling zeig mir was Freiheit ist!
    Bedrohtes Naturwunder in Michoacàn, Mexiko.

     
    Ausgerechnet am Tag der Toten finden sich jedes Jahr im November Millionen Monarchfalter in Michoacàn (ca. 150 km von Mexiko Stadt, Bundesstaat Mexiko) zum Überwintern ein.
    Sie kommen weit angereist. Von den USA und von Kanada und sie legen bis zu 4500 km zurück. 
    In dieser Zeit malt sich Mexiko mit Licht an!
    Bis zu  minus zwei Grad können diese zarten und dennoch starken Schmetterlinge aushalten.
    Schmetterlinge, die vor Ort eines natürlichen Todes verendenfallen dann zu tausenden von den Bäumen herunter. Phosphor und Stickstoff düngen so auf natürliche Art die Vegetation in Michoacàn. Pinien, Avocados, Mais und Blüten zieren die Landschaft Michoàcans. 
    Jedes Tier ist den Einwohnern heilig. Schmetterlinge bringen Freude. Nicht nur wegen ihrer Schönheit und Eleganz. Sie sind Meister der Verwandlung.
    Zu Ostern fliegen die wunderbaren Schmetterlinge mit den „Goldstaubflügeln" wieder bis zu 4500 km zurück in die USA und Kanada. Dann färbt sich der ganze Himmel orange.

    Das geschützte Biospherenreservat zählt zwar zum UNESCO Welterbe, ist aber durch illegale Rodungen riesiger Bergwälder stark gefährdet. Raubbau steht an der Tagesordnung und die Ureinwohner verlieren zunehmend ihre Rechte. Der Naturschutz wird einfach übergangen.
    Für die Ureinwohner sind die Monarchfalter „Santuario“, also ein Heiligtum.
    Schade, dass nicht alle diesen Zauber dieses Naturwunders erkennen und die Naturzerstörung weiter ihren Lauf nimmt. 
    Ohne Rücksicht auf Leben und nachhaltiges Verständnis für die Wunder unserer Erde.




    Kunst als Widerstand.  
    100 Jahre Dadaismus! 
    DADA fand seine Anfänge in Zürich im Cabaret Voltair, wohin viele Künstler emigriert waren, um dem 1. Weltkrieg zu entgehen. Hugo Ball versammelte dort zahlreiche Künstler.
    Aber was war DADA?
    Kunst? Philosophie? Ein Happening? Gar nichts? Blödsinn?
    Ein absurdes Narrenspiel?

    „Dada ist eine Rose, die im Knopfloch eine Rose trägt.“

    Dadaismus , von französisch dada, "Spielzeugpferd", abgeleitete Bezeichnung für eine literarisch-künstlerische Bewegung, die sich mit hintergründigem Humor gegen den "Wahnsinn der Zeit", gegen die herrschende Politik, gegen den Militarismus und die etablierte Kunst richtete. Dada war eine Abrechnung mit allem. Dada könnte man auch als keine Kunstrichtung sondern als eine Anti-Kunst Bewegung verstehen, eine radikale Kultur-Revolte als Antwort auf den 1. Weltkrieg !
    Dada wollte aus den Konventionen heraustreten und eine Irritation in der Gesellschaft erzeugen.
    Dada galt als Auflockerung. Es stand für einen Wechsel der Perspektive in ernsten Zeiten.
    Dada ist Vorreiter des Surrealismus.

    Die bekanntesten Vertreter sind:
    Dichter Hugo Ball, Richard Huelsenbeck, Raoul Hausmann, Johannes Baader (Oberdada genannt, Anklage wegen Gotteslästerung) und Tristan Tzara sowie die Maler Hans Arp, Max Ernst und Marcel Janco, die ihre Bilder zunächst im Cabaret Voltaire und ab 1917 in der neu eröffneten Galerie Dada ausstellten.


    Erfolgreiche Initiative: "Mallorca ohne Blut" 

    Das Balearen-Parlament hat im Februar 2016 für ein Stierkampfverbot auf Mallorca und seinen Schwesterinseln gestimmt.
     Nach den Kanarischen Inseln und Katalonien sind die Balearen damit die dritte Region Spaniens, die der umstrittenen Tradition einen Riegel vorschiebt.

    Die Tierschutzbestimmungen in Spanien werden verschärft. Jegliche Veranstaltung, die einem Tier Leid zufügen kann, ist auf den Balearen nicht mehr erlaubt. Dadurch könnten sich endlich die Rechte von Tieren im Allgemeinen etwas verbessern. Die staatliche Unterstützung solcher Stierkämpfe ist seit Februar verboten. Die zentralspanische Regierung wird dazu gedrängt, den Stierkampf nicht mehr als touristisches und kulturelles Ereignis zu deklarieren.  


    Zu meinem Bericht "Beherzter Stier in der Arena" vom Januar 2011 (Seite 13/14)


    Weltartenschutztag 03.03.2016

    Über 60.000 Arten sterben jährlich aus (soweit man diese Zahl überhaupt benennen kann).
    Unsere wertvollen Pflanzenbestäuber, die Insekten und Kriechtiere sind besonders gefährdet. Chemiekonzerne wie Monsanto, Syngenta, Agrochemie, Bayer usw. haben der Landwirtschaft die Samenzucht abgenommen. Ziel ist es, wenige Pflanzensorten patentgeschützt anzubauen. Die erforderlichen Pestizide und Kunstdünger werden von diesen Konzernen gleich mitgeliefert. Dies ist eine verheerende Situation für Menschen, Tiere und die Umwelt.
    Siehe meinen Artikel vom Mai 2013: "Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr. "
     Albert Einstein
    Bitte pflanzen Sie in Ihren Gärten und auf den Balkonen zahlreiche, verschiedene Blütenpflanzen. Das wäre ein kleiner Schritt zur Vorbeugung des Artensterbens. Die Hauptverantwortung liegt jedoch bei den Chemiekonzernen und den Landwirten.



    Grafik für die Hanns-Seidel-Stiftung © MHM
    Anmerkung zum Kommentar vom 03.03.2016:
    Vielen Dank an Anonym! 
    Stimmt, ich habe die Einladungen für die Hanns-Seidel-Stiftung gestaltet. Ist aber schon länger her.
    Meiner Meinung nach sollte jeder Mensch ein politisches Interesse zeigen. Der Schritt in eine Partei und somit in die aktive Politik ist wieder etwas anderes. 
    Und vor allem nichts für zartbeseitete Menschen.
    Mit Kunst und Aufklärung kann man auch viele Menschen erreichen und Ihnen im besten Fall die Augen öffnen. Das ist mein Weg.

    (Bild rechts: Einladung zur Veranstaltung
    "Unterschiedliche Mentalitäten in den alten und neuen Bundesländern" 2006)





    Wahre Vorbilder. Künstler sollten die Welt regieren.


    Michael Jackson & Freddie Mercury
    There must be more to life than this
    Duett Queen & Michael Jackson


    There must be more to life than this
    There must be more to life than this
    How do we cope in a world without love
    Mending all those broken hearts
    And tending to those crying faces

    There must be more to life than this
    There must be more to life than this
    Why should it be just a case of black or white
    There must be more to life than this

    Why is this world so full of hate
    People dying everywhere
    And we destroy what we create
    People dying for their human rights
    But we just go on saying C`set la vie
    So this is life

    There must be more to life than killing
    A better way for us to survive
    I live in hope for a world filled with love
    Then we can all just live in peace

    There must be more to life than this
    There must be more to life than this
    I live in hope for a world filled with love
    There must be more to life than this

    There must be more to life
    Much more to life
    There must be more to life
    More to life than this

    (written by Freddie Mercury)





    Biblische Völkerwanderungen kommen auf die Menschheit zu.

    Seit Jahrzehnten ist zu beobachten wie sich das Weltklima verändert. Gletscher schmelzen immer weiter. Das ewige Eis zergeht. 
    Das Gleichgewicht ist massiv gestört. Innerhalb von 15 Jahren musste ein Temperaturanstieg von 5 Grad verzeichnet werden. 
    Die nächsten Generationen wird die Katastrophe mit voller Wucht treffen. Dieser Prozess ist unausweichlich. Extreme Niederschläge und Hochwasser sind zum Beispiel eine Folge. Fluten kommen in kürzeren Abständen. 
    Dadurch sind in Zukunft zahlreiche Regionen nicht mehr zu halten. 
    Wie z.B. in Köln, Bangladesch, London….viele kleinere Inselstaaten (um Neuseeland und Australien) bitten heute schon um Hilfe und die Aufnahme der Bürger durch andere Länder.

    Dennoch könnten wir Zeitgenossen viel dazu beitragen, dass die Folgen des Klimawandels nicht ganz so drastisch werden. Radikale Lösungen und ein weitreichender Katastrophenschutz sind bereits HEUTE zu berücksichtigen.

    Chemie- und Kernkraftwerke die nahe an Ufern errichtet wurden stellen eine große Gefahr dar. 
    Die Trinkwasserversorgung in diesen Gebieten könnte stark beeinträchtigt werden.

    Die Weltgemeinschaft muss sich diesen Problemen rechtzeitig stellen und entsprechende Maßnahmen in Angriff nehmen:
    • den Fleischkonsum stark einschränken
    • keine (Ur)wälder roden
    • Abgase durch die Industriedurch PKWsLKWs   
      und Flugzeuge erheblich reduzieren
    • die Meere nicht immer weiter verseuchen    usw.
    Wenn Politik, Industrie und Wirtschaft bereit für diese Veränderungen wären und wenn die Menschheit zusammenhalten würde, statt sinnlose Kriege zu führen, ja dann bräuchte man nichts zu fürchten.  




    Februar 2016


    Wenn Menschen glauben, dass wenn jeder an sich denkt an alle gedacht ist, sind diese Menschen nicht mehr Teil unserer Gemeinschaft.
    Denn wenn ein Mensch, sich nur um das Wohl in den eigenen vier Wänden kümmert, ist dieser gleichzusetzen mit einem Fachidioten.
    Wer nur etwas von seinem Fach versteht, versteht auch von diesem nichts. 

    Hieronymus Bosch
    Die Internationale Weltgemeinschaft darf die Augen vor barbarischen
    Menschenrechtsvergehen in China nicht verschliessen. 

    Über abstoßende Dinge zu berichten fällt schwer. Vieles was man heute weiß, hätte man lieber nie gewusst. Allerdings kann nur das Wissen über derartige Gegebenheiten, diese Welt verbessern.

    China ist nicht nur mit den Zahlen der Hinrichtungen weit vorne. Jährlich geschätzte 2000 - 10.000 Ermordungen durch den Staat. Offizielle Zahlen werden verdunkelt.
    Vieles deutet darauf hin, dass in China jährlich zehntausende unschuldige Menschen bei Bedarf für einen illegalen Handel mit Transplantations-Organen ermordet wurden/werden. Dazu gibt es Augenzeugen und medizinische Fakten, die man leider nicht mehr ignorieren kann.

    Um passende Spender zu finden verschleppt die Polizei zunehmend Falun-Gong Anhänger (Glaubensrichtung). Diese werden in den Gefängnissen auf Blutgruppe usw. geprüft und dann ihrer Organe beraubt. Und um es ganz krass zu sagen, anschliessend werden diese Menschen in den Müllverbrennungsanlagen entsorgt.

    Die Internationale Weltgemeinschaft darf die Augen vor diesen barbarischen Menschenrechtsvergehen nicht weiter verschliessen.  
    Die Internationale Weltgemeinschaft muss erheblichen Druck ausüben, damit diese grausamen Verbrechen ein Ende nehmen.





    Netanyahu springt wieder im Dreieck

    Er verlangt von der Deutschen Regierung, die Beziehungen zum Iran nicht zu vertiefen. Er fordert von der iranischen Regierung die Anerkennung des Existenzrechtes Israels.
    Nehmen wir an dieses wird von der iranischen Regierung anerkannt. Was dann?
    Nichts würde sich ändern. 
    Und was ist mit dem Existenzrecht eines palästinensischen Staates? Warum wird diese Region von der israelischen Regierung in Schutt und Asche gelegt?
    Was leistet Israel im Kampf gegen die Terrorgruppe in Syrien? Was für den Weltfrieden?
    Vielleicht wären viele Bürger Israels darüber froh, wenn Herr Netanyahu wieder zurück zu seinen Wurzeln kehren würde und in den USA Autos verkaufen würde, statt unsinnige, menschenfeindliche Politik zu betreiben.  


    Kriegsstrategie:

    Die in der Öffentlichkeit thematisierten Feuerpausen in Kriegsgebieten dienen nur zur Verblendung.
    Frieden in Afreusika
    Tatsache sind verstärkte Bombardierungen.
    Siehe meinen Artikel vom 1. September 2014 anlässlich des Weltfriedenstages

    Auszug:
    ... den Bürgern erzählt man von angeblichen Feuerpausen. In Wahrheit wird die Kriegsführung verschärft.

    Die Dynamik der Kriege der letzten Jahrzehnte ist immer die selbe. Bis h
    eute hat die Gehirnwäsche des Volkes funktioniert. Die Gründe für Kriegsführungen werden systematisch in unsere Köpfe gepflanzt. Leidtragende sind meist chancenlose Kinder in den ohnehin unterdrückten Ländern.
    Wir müssen dieses giftige Unkraut endlich herausreissen aus unserem Verstand bevor es noch unsere Herzen verwuchert!
    Es ist unsere menschliche Pflicht, diese Zusammenhänge zu verstehen und mit massiven Protesten dagegen zu handeln.
    Ansonsten wird es so weiter gehen.  Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Propaganda und die bisherigen Geschehen Vorläufer für weitere Kriege sind.

    Wir haben die Verantwortung hinter die Fassaden zu schauen. Die Such
    e nach der Wahrheit ist nie leicht aber wir müssen danach suchen. Das ist unsere humane Pflicht.
    Wir müssen den Wahnsinn der ganzen Rüstungsindustrie sprengen!



    Keith Haring
    Zu den Kolonialgroßmächten Frankreich und Großbritannien

    Der europäische Reichtum basiert auf Jahrzehnte(hunderte) lange Ausbeutung anderer Länder.
    Und jetzt, wo diese Menschen am Ende ihrer Existenz angelangt sind und aus ihren Heimatsländern fliehen müssen, macht Europa die Grenzen dicht. Europa will sich der Verantwortung und der humanitären Pflicht nicht stellen.
    Die Kolonialgroßmächte Frankreich und GB verweigern fast gänzlich die humanitäre Hilfeleistung.  Ganz nach dem Motto: Nichts sagen, nichts sehen, nichts hören.
    Das ist das Letzte!

      
      


      

    Anklage Forbes 62

    Nicht weil sie reich sind. Reich sein alleine ist keine Sünde. Nein, weil sie mit ihren Firmen Ausbeutung in aller Welt betreiben. Spenden für ein erleichtertes Gewissen bringen leider gar nichts, wenn man über Jahrzehnte Ausbeutung betreibt. Spendengelder verlieren sich meist im Sand.

    Man muss menschenwürdige Arbeitsbedingungen schaffen. Auch in Indien, Afrika, China…Technik Produkte, wie z.B. Computer werden einfach in afrikanischen Ländern entsorgt. Und entsorgt heißt, sie landen mitten in der Natur. Oft sind es Kinder, die sich dann an dem hochgiftigen  Schutt durcharbeiten müssen, um einige Kupferteile weiter zu verkaufen. Diese Kinder sind nach einiger Zeit stark vergiftet. Das ist nur ein Beispiel für die Skrupellosigkeit dieser sogenannten 62. Menschenausbeutung geht natürlich noch ganz andere Wege.

    Es gibt/gab Philae, wir fliegen auf den Mond und die Marsmission steht vor der Türe. Aber was ist hier auf der Erde los? Wir führen Krieg, vernichten unseren Lebensraum und wir haben das Wesentliche nicht im Auge. Wir könnten doch für uns alle das Paradies erschaffen. 
    Es ist höchste Zeit. Wir schreiben das Jahr 2016. Und unsere Geschichte dauert schon viel länger an.
    Wann beginnt das menschenwürdige Zeitalter? 

    Von Bayern nach Ghana. Unser Schrott für Afrika.


      
      
    Perfide Geschäfte. Kinder, die zuvor unter schlimmsten Bedingungen in Kupferminen arbeiten mussten, suchen im wiedereingeführten Schrott die Kupferteile wieder heraus. Wer wundert sich da noch über Menschen die aus Afrika fliehen. Sie haben kaum Chancen auf ein würdiges Leben. 

    Ein Schweizer Unternehmen beutet Mensch und Umwelt in Sambia aus. Die Bevölkerung Sambias hat nichts von seinem eigenen Rohstoffreichtum. 

    Sambia könnte ein wohlhabendes Land sein, wenn seine Kupfervorräte nicht von ausländischen Firmen ausgebeutet würden, die kaum Steuern zahlen und die Umwelt vergiften. Sambia ist ein Land, das für viele andere in Afrika steht
    Bergarbeiter aus Sambia arbeiteten für die „Mopani Copper Mines Plc“, eine Bergbaugesellschaft, die die Kupfervorkommen in Mufulira ausbeutet.
    Sambia liegt im südlichen Afrika, hat ca. 13 Millionen Einwohner und ist einer der größten Kupferlagerstätten der Welt. Das Abbaugebiet erstreckt sich über 19.000 Hektar im Herzen des sogenannten Copperbelt – dem Kupfergürtel. Hier betreibt Mopani eine der größten Kupferminen Afrikas. 
    Kupfer ist ein strategisches Metall: Kaum eine Industrie oder Technologie kann darauf verzichten. Und nie zuvor ließen sich mit Kupfer so hohe Preise erzielen – 2011 über 10.000 Dollar pro Tonne. Sambia müsste von den Gewinnen stark profitieren. Und doch ist es eines der ärmsten Länder der Erde, was sich mit keinem Krieg, keiner Diktatur erklären lässt. 68 Prozent seiner Bevölkerung leben heute unterhalb des Existenzminimums, und zehn Millionen Sambier sind von Unterernährung bedroht. Zwischen Dezember 2008 und Juni 2009 kam es in der Mopani- Mine zu Massenentlassungen. Etwa 3.000 Bergleute mussten gehen. Die Hälfte der Arbeiter sind Leiharbeiter, sie waren als Erste dran. Ihr Lohn ist nur halb so hoch wie der von fest angestellten Kollegen – bei gleicher Arbeit. 
    Keiner der multinationalen Konzerne, die das Kupfer fördern, ist in sambischer Hand. Der Bergbausektor des Landes wurde Ende der 1990er-Jahre privatisiert. Die Weltbank stellt diesen Privatisierungsprozess – weltweit einer der schnellsten – als den erfolgreichsten im südlichen Afrika dar. Das Staatsunternehmen Zambia Consolidated Copper Mines wurde unter strenger Aufsicht von Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) aufgespalten. An den Stacheldrahtzäunen, die das Minengelände umgeben, klettern Kinder auf den Rohren herum. Die Leitungen enthalten ein flüssiges Gemisch aus dem Kupferabbau. Abraumhalden, aufgeschichtet aus den Sedimenten der Mine, verdecken stellenweise den Blick auf die Förderanlagen. Auf dem Gipfel dieser kleinen schwarzen Gebirge stehen bewaffnete Wachposten. Lastwagen fahren heraus, beladen mit Kupferplatten. Andere sind mit einem silberfarbenen Tank ausgestattet, darauf die Warnung: „Vorsicht! Säure!“ Bläulicher, weißer und schwarzer Rauch steigt aus den gigantischen Rohren, Leitungen und Trichter auf. Die Luft brennt beim Einatmen, der Geschmack im Mund ist metallisch und unangenehm. „Centa“ heißt das giftige Gas, das aus den Anlagen strömt: Schwefeldioxid. Das Husten lässt sich nicht unterdrücken, beim Einatmen schmerzt der Brustkorb.  Im Kontakt mit Wasser verwandelt sich Schwefeldioxid in Schwefelsäure. Das macht aus den Regenfällen eine echte Bedrohung, die Böden werden unfruchtbar,  Menschen und Umwelt zunehmend vergiftet.


    Einpaar Informationen zur "Flüchtlingsproblematik":

    • Jährlich sind ca. 40.000 Ausbildungsplätze offen (vor allem in den Handwerksbetrieben)
    • es sind ca. 1,8 Millionen unbewohnte Wohnungen in Deutschland vorhande
      (die Immobilien der Deutschen Bahn und der Kirche nicht inbegriffen) 
    • Auf 100 Migranten kommen bislang nur 7 Familienangehörige hinzu


    Liebe Visiorama Freunde,
    vorab schon ein Hinweis zur "Wir Erdeaner" Ausstellung 
    im Rathaus Burghausen. Vernissage am 06.05.2016
    Nähere Infos folgen.





    Bayerischer Hof
    12.02.2016 
    Die Vereinbarungen der Münchner Syrien-Konferenz 



    FEUERPAUSE
    Es soll umgehend mit einer „signifikanten Reduzierung der Gewalt“ begonnen werden. Dies soll laut Steinmeier in einer Woche in ein „Ende der Kampfhandlungen“ münden - zwischen den Regimetruppen einerseits und den Milizen der Opposition auf der anderen Seite. Ausgenommen sind Angriffe auf die Terrormiliz Islamischer Staat.
    Russland und Iran sollen das Assad-Regime dazu bringen, die Waffen ruhen zu lassen. Um zu überprüfen, ob die Kämpfe wirklich eingestellt werden, soll es laut Steinmeier dichtere Abstimmungen „auch auf der militärischen Ebene“ zwischen den Vereinigten Staaten und Russland geben. Dazu würden die beide Regierungen noch einmal Gespräche miteinander aufnehmen.
    HUMANITÄRE HILFE
    Eingeschlossene Gebiete in Syrien sollen möglichst schnell mit Lebensmitteln, Medikamenten und ähnlichem versorgt werden - aus der Luft oder mit Lkw-Konvois. Dazu wurden viele Ortschaften konkret benannt. Erste Transporte sollen bereits bis zum Wochenende starten. Um dies zu gewährleisten, sollen alle Staaten der Syrien-Kontaktgruppe ihren Einfluss auf die unterschiedlichen Akteure in Syrien geltend machen.
    Bei den Vereinten Nationen in Genf wird eine neue Task Force geschaffen, die sich ausschließlich um den Zugang für humanitäre Transporte kümmern soll. Diese Task Force soll bereits an diesem Freitagnachmittag die Arbeit aufnehmen. Die Vereinten Nationen und Hilfsorganisationen sollen überall im Land Zugang zu notleidenden Menschen erhalten.
    FRIEDENSPROZESS
    Ziel ist laut Steinmeier, dass „in absehbarer Zeit“ die politischen Gespräche zwischen Regime und Opposition in Genf fortgesetzt werden können. Diese waren vor einer Woche nach nur wenigen Tagen abgebrochen worden. „Dann muss und dann kann endlich verhandelt werden über die politische Zukunft Syriens und die Einrichtung einer nationalen Übergangsregierung, so wie die internationale Gemeinschaft das seit vier Jahren fordert“, betonte er.
    Quelle: dpa

    Zeitgleich sollte man auch folgendes bedenken:

    • Statt 3 Milliarden Euro an die Türkei zu übergeben sollte man das Geld für die humanitäre   Unterbringung und Verpflegung der Flüchtlinge einsetzen.
    • Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien und in die Türkei müssen gestoppt werden. Die Türkei verantwortet selber die Flucht von tausenden Menschen (Kurden)
    Zudem lässt die Türkei zahlreiche LKW´s mit Hilfsgütern nicht nach Syrien. 
    • Handelsabkommen (auch mit den afrikanischen Ländern) müssen in gerechte Bahnen gebracht werden.


    Wer der Meinung ist, dass die NATO ihren eigentlichen Sinn und Zweck verwirkt bzw. verkehrt hat... am Samstag den 13.02.2016 finden Demonstrationen statt! 
    München INFOS unter : http://sicherheitskonferenz.de

    Zweck der NATO: 
    der wesentliche und fortdauernde Zweck der NATO, der im Vertrag von Washington niedergelegt ist, besteht darin, die Freiheit und Sicherheit aller ihrer Mitglieder mit politischen und militärischen Mitteln zu gewährleisten. Auf der Grundlage der gemeinsamen Werte, wie Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit, strebt das Bündnis seit seiner Gründung eine gerechte und dauerhafte Friedensordnung in Europa an.
    Krisenbewältigung: Es steht bereit, von Fall zu Fall und im Konsens, im Einklang mit Artikel 7 des Washingtoner Vertrags zu wirksamer Konfliktverhütung beizutragen und sich bei der Krisenbewältigung aktiv einzusetzen.
    Das Bündnis wird friedliche und freundschaftliche internationale Beziehungen fördern und demokratische Institutionen unterstützen. Das Bündnis betrachtet sich nicht als Gegner irgendeines anderen Staates.
    usw.




    Zu meinem Bericht über die Vergehen der UN Friedenstruppe(siehe Januar)
    Link zur Frankfurter Allgemeine:



    Januar 2016


    Stopp mit dem Rassismus! 

    In Deutschland haben sich die rassistischen Straftaten bis dato auf über 1000 Delikte erhöht.
    Im Vergleich zum Jahr 2014 sind diese Delikte auf das fünffache angestiegen.
    Wer mit dem Gedanken spielt die AfD zu wählen, muss etnweder geisteskrank  oder ganz einfach ein Menschenhasser sein.
    STOPP mit diesem Wandel in Deutschland!!!
    Der sich in der Öffentlichkeit bekennende Afd-Wähler Henrik Broder sollte sich schämen! Er selbst gehört einer Volksgruppe an, die die Gefahr des Rechtsradikalismus mehr als genug kennen dürfte. Und er ist nur ein Beispiel. Gerade diese Leute sollten sich vehement gegen diese Entwicklung einsetzen. Nur weil es heutzutage die Moslems betrifft wird ein Unterschied gemacht. Das ist ziemlich verrückt!



    Tausende Exil Iraner/innen gehen für die Wiedereinführung der Menschenrechte im Iran auf die Straßen.

    Weltweit (in Frankreich, in den USA, in Deutschland...) haben mehrere tausend Exil-Iraner gegen die Regierung in Teheran protestiert. Sie forderten die USA auf, sich für das iranische Volk und ihres Widerstandes, einzusetzen.
    Pro Regimewandel, Demokratie und Menschenrechte im Iran.
    Sie protestierten in Deutschland vor dem Außenministerium gegen Menschenrechtsverletzungen in ihrem Heimatland und gegen das politische System im Iran.




    Bildquelle: Google Maps
    Die Stadt München lässt wieder herumwüten. Zahlreiche Bäume werden gefällt.

    In Englschalking wird wieder herumgewütet. Ein kleines Grundstück das der Landeshauptstadt gehört und sich bereits zu einem kleinen Biotop entwickelt hat wird stark ausgedünnt. Dieses Stückchen Natur dient nicht nur als Lärmschutz für die Anwohner hinter der Freischützstraße, sie ist auch ein kleiner wertvoller Lebensraum für Eichhörnchen, Vögel, Igel und andere Kleinlebewesen.
    Das Umweltamt war gestern telefonisch nicht erreichbar!!! Ganz toll!!! Und die Polizei ging davon aus, dass diese Baumfällungen genehmigt sind. Sie wollten sich jedoch vor Ort nochmal vergewissern. Ob dies geschehen ist, weiß ich nicht. 
    Der Hausmeister und die Bürger einer großen Wohnanlage in der Nähe des Geschehens, finden diese Baumfällungen auch total daneben.
    Warum kann man ein kleines Fleckchen Natur nicht einfach sich selbst überlassen?
    Anscheinend hat die Stadt für sinnlose Arbeiten zuviel Geld übrig. 

    Das Verhalten mancher Anwohner lässt allerdings auch zu wünschen übrig. Das Grundstück wird von manchen Leuten als Müllhaldeplatz missbraucht. Plastiktüten, Unrat usw. werden dort einfach entsorgt. Das ist eine Sauerei.






    Warum werden Brandanschläge auf die Unterkünfte der Kriegs-Geflohenen nicht geahndet?  Warum unternimmt die Polizei nichts dagegen? 
    Soeben brannte ein Flüchtlingsheim in München Nord. Ursachen dafür sind noch nicht geklärt.
    Brandanschläge in Heidenau, in Barsingshausen, in Trassenheide, in Reichertshofen, in Hamburg, in München, in Berlin, in Lübeck, in Hannover, in Stuttgart und so weiter.
    Warum unternimmt die Polizei nichts? Warum werden diese Straftaten / versuchten Mordanschläge nicht verfolgt? Wer steckt hinter diesen kriminellen Taten? Derartige Delikte weiten sich immer mehr aus und nichts passiert. Im Jahr 2015 hatten sich diese Straftaten im Vergleich zum Vorjahr bereits vervierfachtÜber 900 an der Zahl. Diese Täter müssen vor Gericht.  
    Wenn immer mehr Bürger, welcher Gesinnung sie auch angehören,  das ganze (Rechts)system in Frage stellen, könnten bald anarchische Zustände eintreten.
    Utopisch betrachtet, definierte Immanuel Kant Anarchie als „Gesetz und Freiheit ohne Gewalt“.

    Realistisch gesehen, existiert  Anarchie, laut  dem Lexicon Philosophicum Terminorum Philosophis Usitatorum: wenn es keinen Bundesrat, kein Recht und kein Gesetz gibt. Sie ist von größerem Übel als die Tyrannei.



    Teheran, Symbol der Freiheit. Freiheit?
    Papst Franziskus muss die Menschenrechte im Iran einfordern! Bevor man die Geschäfte wieder ins Rollen bringt.

    Papst Franziskus wird den iranischen Präsidenten Hassan Ruhani empfangen.  Das Treffen findet im Rahmen der ersten Europareise des iranischen Regierungschefs nach der Aufhebung der Sanktionen gegen sein Land statt. Vor der Verhängung der Sanktionen war Italien Irans wichtigster europäischer Handelspartner. 
    Franziskus hatte den Abschluss des Atomabkommens zwischen dem Iran, den fünf UN-Vetomächten und Deutschland begrüßt. Es ebnet den Weg für eine Wiederbelebung der Beziehungen auch zwischen Teheran und Rom. 
    Die Menschenrechte, die im Iran nach wie vor mit Füßen getreten werden, scheinen dabei niemanden zu interessieren. Papst Franziskus sollte seiner Aufgabe gerecht werden und auf die politische Wiederherstellung der Menschlichkeit hinweisen. Bevor Geschäfte wieder ins Rollen kommen, sollte die Bevölkerung des Irans wieder einen seelischen Aufschwung erfahren.  Im Iran finden immer noch Hinrichtungen statt. Darunter befinden sich auch minderjährige.





    Gemälde von Lucas Cranach
    Die Welt schaut zu. Der gemeinschaftliche Völkermord geht stetig weiter. Bald ist Syrien ein von Menschen verlassener Ort.  
    Etwas zugespitzt könnte man sagen:
    von ca. 21 Millionen Syrern wurden bald 1/3 vor Ort getötet, 1/3 der Menschen kommt auf der Flucht um´s Leben und 1/3 kann sehen wo es bleibt. Diese Tatsache begünstigt die verbündeten Staaten, wie z.B: USA, GB, Frankreich, Deutschland, Türkei und Israel. Landgrabbing kann widerstandslos von statten gehen.
    Nicht die Schlepper sind die eigentlichen Bösen, so wie es gerne dargestellt wird. Es sind die Geschäftsmänner, die in Landgrabbing und Ausbeutung investieren. Sie sind die eigentlichen Verbrecher unserer Zeit. Sie akzeptieren für ihren Profit das Leid und sogar das Sterben vieler Menschen. Sie nehmen schwere Schäden und die Spaltung in unserer Gesellschaft in Kauf. 
    Leider kommen in diesen Zeiten voller Chaos, nur die lautestenchaotischsten Stimmen zur Geltung. 
    Das Thema Obergrenze soll den Bürger doch nur suggerieren, dass die Politiker sich gegen weitere Flüchtlingsströme einsetzen. Damit die Bürger beruhigt werden, vor allem die zu rechts tendierenden Wähler. Aber die Ursachenbekämpfung bleibt aus. Und die Obergrenze kann, auch wenn diese rechtlich durchgesetzt werden könntein der Praxis nicht funktionieren. Das sollte allen klar sein. Alles nur Lug und Trug.
    Man kann nur hoffen, dass die Bürger wachsam und besonnen sind. Und dem ganzen schwarzen Irrsinn nicht auf den Leim gehen! Wehrt Euch friedlich und mit Verstand gegen diese ganzen Machenschaften von Industrie / Wirtschaft / Politik / Medien. Aber wehrt Euch!


     
    Die CSU Politiker haben meiner Meinung nach ihre eigene Intelligenz-Obergrenze erreicht.Durch Obergrenzen, die laut der Genfer Flüchtlingskonvention sowieso völker- und verfassungswidrig sind, wird man Menschen nicht aufhalten können. Nicht mal die (Todbringende) Odyssee über das Mittelmeer hält diese Menschen ab nach Europa zu gelangen. Und was soll dann an der sogeannten Grenze geschehen wenn die Menschen dort stehen? Wird man sie erfrieren lassen, oder sie zur Rück-Odyssee zwingen oder bei Übergeheung der Grenze gar erschießen? So wie in alten DDR-Zeiten? 
    Die CSU Politiker haben meiner Meinung nach ihre eigene Intelligenz-Obergrenze erreicht mit den monatelangen, sinnlosen Forderungen. In der Zeit hätte man viel sinnvolleres erreichen können. 
    Wie wäre es mit Ursachenbekämpfung. Z.B. in Form von Einfrierung der Waffenzufuhr nach Saudi-Arabien? 
    Aber ist klar, ...man schädigt ja nicht die eigene (Rüstungs-) industrie.Vor allem der Süden Bayerns ist ein Zentrum der deutschen Wehrtechnik. Etwa 70 Hersteller und zahlreiche Zulieferbetriebe gibt es: vom großen Fahrzeugbauer bis zum kleinen Schraubenlieferanten. Hier findet die ganze Welt alles für die Kriegsführung. Panzer, Raketen, Lenkflugkörper und Hightech-Drohnen.

    Für eine bessere Verteilung der Notleidenden hätte sich die CSU auch dafür einsetzen können, dass die benachbarten EU-Staaten sich ebenso einbringen und Menschen aufnehmen. Aber dafür hatte die CSU wohl keinen Willen.
    Und was  die CDU Spitzenpolitiker anbelangt:
    Sie hätten längst die Verbündeten dazu auffordern müssen den sogenannten IS gemeinsam zu zerschlagen. Dafür würde man nicht sehr lange brauchen. Leider ist dies nicht geschehen. Im Gegenteil, es wird sogar mit der Türkei zusammengearbeitet. Wo doch jeder weiss, dass die Türkei letztendlich pro IS agiert. Und gegen die ungerechten Handelsabkommen mit afrikanischen Ländern wird auch kaum etwas getan.

    Und zum benachbarten Österreich:
    Artikel 14, 1: JEDE/R HAT DAS RECHT IN ANDEREN LÄNDERN VOR VERFOLGUNG, KRIEG, ASYL ZU SUCHEN UND ZU GENIEßEN.
    Dann treten wir halt wieder mal auf den Menschenrechten herum!  
    Österreich geht also in die Geschichte ein: als eine Nation voller menschenrechtstretenden, reichen Egoist/innen (genauer gesagt das 12.-reichste Land der Welt). 
    Während Länder wie der Libanon über 1 Million Flüchtlinge aufnehmen (bei 4,4 Mio. Einwohnern), ist Österreich bereits mit etwa 1% Anteil an Flüchtlingen überfordert. 


    Schämt´s Euch Alle! 







    Gemälde von Marinus van Reymerswaele


    Habsucht = Todsünde 


    1. Die Sünde muss schwer sein. Die böse Tat muss ein schweres Verbrechen gegen Gott oder gegen jemand anderes sein. 
    2. Der Sünder mussich der Sünde bewußt sein. Der Täter muß volle Erkenntnis darüber besitzen, dass sein Handeln zutiefst falsch ist. 
    3. Die Sünde muss vorsätzlich sein. Der Sünder muss wissen, dass er der Versuchung widerstehen könnte und sich dann willentlich für das Böse entscheiden.

    Gier und Habsucht machen uns auf Dauer das Leben schwer und entfremden uns von uns selbst.
    Der Mensch hat die Wahl ob er durch sein ungezügeltes "Haben wollen" die Ressourcen erschöpft und somit unsere Welt und jegliches Leben auf der Erde vernichtet oder ob er sich mit weniger (was nicht weniger sondern im eigentlichen Sinne mehr Lebensqualität bedeutet) zufrieden gibt.
    In der Natur kommt Gier nicht vor. Kein Tier, keine Pflanze auf der Erde würde die eigenen Überlebensressourcen bis auf´s Letzte erschöpfen. 
    Die Natur ist klug. Warum nicht auch wir Menschen?
    Wir könnten viel lerenen von der Natur. Und wir könnten dem Leben als solches viel Ehre machen, indem wir auch viel zurück geben statt nur zu nehmen.
    Ohne die Natur würde und wird es uns nicht geben. Nicht umsonst zählt die Habsucht zu einer der Todsünden. Unsere Dankbarkeit und unser rücksichtsvolles Handeln sind gefragter denn je.
    Das ist leider keine Selbstverständlichkeit. Sonst wären wir heute nicht da, wo wir sind.
    Es bedarf immer noch der Aufklärung. 




    Bürgerwehr durch die rechtsradikale Szene in München?

    Nein, danke! Schleicht Euch!
    In Bayern haben wir dafür die Polizei.





    "Christus hat vergebens gelebt und ist vergebens gestorben, wenn er uns nicht gelehrt hätte, unser ganzes Leben nach dem ewigen Gesetz der Liebe einzurichten." Mahatma Gandhi

    Universalität im Menschenrecht steht für Allgemeingültigkeit. Das heißt, dass Menschenrechte überall für alle Menschen gültig sind.  

    Jeder Mensch ist dazu verpflichtet, die Menschenrechte seiner Mitmenschen zu respektieren. Denn wenn sich jemand auf die Menschenrechte beruft, aber diese in der Mitwelt nicht anerkannt werden, ist die Berufung eines jeden Menschen auf dieselben Menschenrechte zum Schutze seiner elementaren Interessen, nicht erfüllt worden. Deshalb werden tragfähige und rechtliche Instrumente gebraucht, um die allgemeingültige Anerkennung der Menschenrechte zu garantieren. Dabei sind alle Staaten, die der UNO beigetreten sind, dazu verpflichtet worden, die Menschenrechte in ihren nationalen Rechtssystemen zur vollen Geltung zu bringen.

    Was ist los in der EU?
    Was ist mit Ungarn los?
    Warum nehmen die Polen so wenige Menschen auf und unterscheiden auch noch unter dem Glauben dem die Flüchtlinge angehören.
    In Italien, Frankreich und Griechenland usw. sieht die Versorgung dieser Menschen nicht viel besser aus.
    Was ist mit dem Vereinigten Königreich? Diese wollen sich nur die Rosinen aus der europäischen Gemeinschaft herauspicken. 

    So läuft es nicht.
    Eigentlich sollten Deutschland, Österreich und Schweden,  Sanktionen gegen diese EU Mitglieder verhängen.
     

    Was hätte unsere Bundeskanzlerin tun sollen? Die Menschen in Not einfach ohne jegliche Hilfeleistung ignorieren und ablehnen? So wie es die meisten anderen EU-Mitgliedsstaaten tun? Wo sollen diese Menschen / Kinder denn hin?
    Das wäre doch auf längere Sicht ein fataler Fehler.
    Was glauben die Europäer was dann eines Tages los wäre? Mit ca. 10 Prozent Anteil an der Weltbevölkerung darf man sich nicht so dumm verhalten wie Ungarn, Polen und co.

    Und diese Menschen einfach von Deutschland nach Österreich und nach… langsam wieder rückführen? Das ist doch keine ernstzunehmende Lösung. Was soll dies für eine absurde und gemeine Vorstellung sein? Jeder weiß, welche Staaten Schuld an der ganzen Situation sind (mal von den USA abgesehen).

    -Die meisten Flüchtlinge sind friedlich.
    Die meisten Straftaten hierzulande werden immer noch von deutschen Staatsbürgern begangen.
    Z. B. von Mitbürgern aus der Rechten Szene. Im letzten Jahr haben sich ihre Straftaten im Vergleich zu 2014 auf über 900 Delikte bereits vervierfacht.

    Von der Polizeiwerden diese Straftaten so gut wie gar nicht weiter verfolgt.

    Die politischen Fehler die begangen wurden müssen behoben werden.
    Was JETZT zählt ist die Ursachenbekämpfung. Frau Dr. Merkel sollte z.B. endlich den Waffenexport nach Saudi-Arabien stoppen.
    Sie könnte sich pro europäische Bodentruppen und für die zügige Bekämpfung der Terrorgruppe in Syrien engagieren. Und die wirtschaftlichen Handelsabkommen mit den afrikanischen Ländern in eine gerechte Bahn steuern.
    Mehr Gerechtigkeit auf der Welt bedeutet weniger Asyl bzw. Zuwanderung nach Europa. Humanismus statt Kapitalismus. Das gewährleistet uns die größte Sicherheit.
    Denn wo uns der unmenschliche Kapitalismus auf Dauer hinbringt, dürfte Allen klar sein.
     





    Die Ausübung von Gewalt muss bestraft werden. 
    Überall auf der Welt.
    Egal von welchen Menschen diese ausgeübt wird. Egal welche Nationalität sie haben. Ob es sich um Migranten hier in Europa handelt oder zum Beispiel um UN Blauhelme die in aller Welt eingesetzt werden. Wie man weiß, geschehen täglich zig Gewalttaten gegen Frauen und Kinder. Ausgeübt von europäischen (französischen) UN "Blauhelmen" die in afrikanischen Ländern bislang ungestraft ihr Unwesen treiben.
    Gerechtigkeit ist, wenn man jeden Menschen auf der Welt gleich behandelt.




    Die Wanderung des Lebens
    Oder Pierrot und die Polarlichter

    Unter "innerem Leben" versteht man ein Leben, das nach Vollendung strebt, welches man als die Vollkommenheit der Liebe, Harmonie und Schönheit nennen kann. Ein Leben das nach Gott zustrebt. Wen oder was auch immer wir als Gott verstehen mögen. 
    So ist das innere Leben eine große Reise.
    Und wer sie antritt, muss sich darauf vorbereiten. Ist man nicht vorbereitet, so läuft man Gefahr, umkehren zu müssen, ehe man sein Ziel erreicht hat. Wert auf Reisen geht und etwas zu vollbringen hat, muss wissen, was er auf dem Weg braucht, damit seine Reise leicht vonstatten geht und er vollenden kann, was er zu tun begonnen hat. Die Reise im inneren Leben ist so lang wie die Entfernung zwischen Geburt und Tod; sie ist die längste Reise, die man im ganzen Leben macht. Und man sollte nicht zur Umkehr gezwungen werden, nachdem man schon eine gewisse Strecke zurück gelegt hat. Wir alle sind auf der Reise. Das Leben selbst ist eine Reise. Niemand ist hier seßhaft. Wir alle wandern immer weiter. Und daher ist es nicht richtig, wenn man sagt, man gebe sein seßhaftes Leben auf, wenn man eine geistige Reise antritt. Niemandhat hier eine bleibende Statt. Wir alle sind nicht seßhaft, wir alle sind auf der Wanderung... 








    Verlängerung unserer Ausstellung bis Ende Februar 2016

    Wo:
    Immobilien Zippold GmbH
    Kriemhildenstraße 40 
    (Ecke Hirschgartenallee)
    80639 München


    Künstler:  
    Günther Franz Walch
    Slobodan Jovic (in Memoriam) 
    Massoud Harun Mahdavi
    Mona Harun Mahdavi






    Space Oddity 
    by David Bowie 
    Ground control to major tom
    Ground control to major tom
    Take your protein pills and put your helmet on

    Ground control to major tom
    Commencing countdown, engines on
    Check ignition and may god's love be with you

    Ten, nine, eight, seven, six, five,
    Four, three, two, one, liftoff

    This is ground control to major tom
    You've really made the grade
    And the papers want to know whose shirts you wear
    Now it's time to leave the capsule if you dare
     

    this is major tom to ground control
    I'm stepping through the door
    And i'm floating in a most peculiar way
    And the stars look very different today

    For here
    Am i sitting in a tin can
    Far above the world
    Planet earth is blue
    And there's nothing i can do

    Though i'm past one hundred thousand miles
    I'm feeling very still
    And i think my spaceship knows which way to go
    Tell my wife i love her very much she knows
     

    Ground control to major tom
    Your circuit's dead, there's something wrong
    Can you hear me, major tom?
    Can you hear me, major tom?
    Can you hear me, major tom?
    Can you....
     

    here am i floating round my tin can
    Far above the moon
    Planet earth is blue
    And there's nothing i can do.





     
    Der „Westen“ entwickelt sich immer weiter zu einem Imperium der Schande

    Würden die Medien und die Verantwortlichen ihrer Pflicht zum Beitrag einer friedlichen Welt gerecht werden, dann würde man die Bürger wahrheitsgemäß informieren. Man darf nicht nur Terroranschläge verurteilen und die Ursachen hinterm Berg halten.
    Immer wird von feigen Anschlägen gesprochen. Ja, das mag stimmen. Aber was ist mit den vom „Westen“ geführten Kriegen, den Einsatz von Drohnen, der Profitgier durch die Rüstungsindustrie, den Gift Lieferungen, den Destabilisierungen…?
    Ursache und Wirkung - das ist ein einfaches Prinzip.
    Und die Resultate sollten nicht verwunderlich sein.

    Seit dem „War on Terror“  des Westens sind Millionen Menschen im Irak, in Afghanistan, Libyen, Syrien usw. getötet worden.
    Sie sind Opfer der völkerrechtswidrigen Kriege.
    Jeden Tag sterben hunderttausend Kinder an Hungersnot und den Folgen daraus. Und wir werfen täglich tonnenweise Lebensmittel einfach so weg.

    Die Erderwärmung für die der „Westen“ hauptsächlich verantwortlich ist, zerstört die ohnehin ärmsten Weltregionen immer mehr.
    Warum sind diese Menschen weniger wert als die, die den Terroranschlägen zum Opfer gefallen sind.
    Kein politisches Ziel und keine Ideologie sind es Wert, dass unschuldige Menschen ihr Leben dafür lassen müssen.

    Die Arroganz des „Westens“ ist sehr riskant.
    Die Bevölkerung macht gerade mal ca. 10 % der Weltbevölkerung aus. 
    Gewagt und nahezu tollkühn und hässlich ist es auch, sich in aller Welt nach wie vor wie Kolonialisten zu verhalten.
    Wer wundert sich da noch über Menschen die fliehen, oder über Menschen die ausrasten - im schlimmsten Fall (Selbstmord)Anschläge verüben.

    Die imperiale, aggressive Politik ist schuld. Dessen muss man sich bewusst sein bzw. werden.

    Wir Bürger sollten uns viel mehr für eine friedliche, faire Welt einbringen. 
    Für unsere eigene Sicherheit!
    Warum protestieren wir nicht

    gegen diese Waffenexporte
    gegen völkerrechtswidrige Kriege und  Drohnen Einsätze
    gegen Menschenrechtsverletzungen
    gegen Ausbeutung und Destabilisierung der armen Länder dieser Welt
    gegen die Hungersnot
    gegen Landgrabbing
    gegen die Überfischung der Meere durch westliche Fangflotten
    gegen die Privatisierung von Trinkwasser
    gegen einseitige Handelsabkommen
    gegen Ausbeutung von Arbeitskräften

    gegen die Rodung von Urwäldern
    gegen die Vermüllung und Naturzerstörung afrikanischer Länder 
    (z.B. durch die Entladung vom westlichen Technikschrott)

    wenn nicht heute wann denn dann?

     

    All dies sind die Gründe für die Zunahme an flüchtenden Menschen.
     

    Leider muss ich mich mit diesen Themen immer wiederholen. Aber vielleicht liegt in der Wiederholung die Chance, dass es von noch mehr Menschen verstanden wird. Und sich endlich etwas bewegt. Zumindest hier in Deutschland.
    Und ich möchte mich niemals dem Vorwurf ausgesetzt sehen, nichts gegen eine verbrecherische Regierung gesagt zu haben... 





    Europa beharrt auf seine Werte. Aber wenn es um Geschäfte geht drückt man beide Augen zu. Werte wirken wertlos. 

    Einer neben Israel wichtigsten Verbündeten im Nahen Osten ist Saudi-Arabien. 
    Es gibt mehr als genug Beispiele wo Saudi-Arabien gegen die Grundwerte der Europäer verstößt.  

    Unterstützung der Terrorgruppe in Syrien, 
    jährlich hunderte Hinrichtungen, 
    fehlende Meinungsfreiheit, 
    Unterdrückung der Frauen...
    Mit viel Geld beschafft man sich Hightech, lebt aber weiter im religiösen Mittelalter, eigentlich unglaublich in einer globalisierten Welt mit globalen Medien. Das Wissen um diese Missstände kann niemanden mehr verborgen bleiben. 
    Frauen werden im saudischen Fundamentalislam der Männer möglichst kurz gehalten. 
    In der Öffentlichkeit sorgt die Religionspolizei für Männerrecht und -ordnung. Ausgehen, verreisen oder arbeiten dürfen sie nur mit Genehmigung ihres Ehemannes oder eines männlichen Familienvertreters. Und ganz einmalig weltweit ist es, dass es Frauen sogar prinzipiell verboten ist, eine Auto zu fahren. 
    Und all dies geschieht mit der Unterstützung westlicher Demokratien, die der autoritären Männermonarchie nicht nur bereitwillig Waffen verkaufen.
    Im November 2013 hatte die Generalversammlung der Vereinten Nationen Saudi-Arabien in den Menschenrechtsrat gewählt – trotz moderner Sklavenhaltung, abgehackter Diebeshände und ausgepeitschten Homosexuellen. 
    War das richtig?  
    Das alles ist doch das Gegenteil von Schutz und Förderung der Menschenrechte. Verletzungen aufzudecken und zu kritisieren ist doch der Sinn einer solchen Organisation. Aber wer kritisiert, der wird verhaftet und im schlimmsten Fall hingerichtet. Meinungsfreiheit ist nur ein Wort.
    Ist es nicht falsch, dass Deutschland eine auf Kapitalismus basierende Partnerschaft mit Saudi-Arabien betreibt? Wo bleiben dann noch die ehrwürdigen Werte von denen Europa immer spricht. Die Werte sind doch wertlos wenn man sie nicht lebt. Denn dazu gehört auch, dass man diese Werte von anderen, auch von Geschäftspartnern, einfordert.   
    Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm. Und wo die Vernunft nicht handelt, bleibt der Mensch dumm. Deutschland: Stopp den Waffenhandel mit Saudi-Arabien! Auch in Katar ist die Situation nicht viel besser. Leg die WM Pläne in Katar auf Eis. Beharre auf die demokratischen Grundwerte und die Menschenrechte. Humanismus geht vor Kapitalismus!

    LINK zu einem Bericht über den Einfluss der israelischen Regierung und den so genannten IS: http://lebenundlebenlassen.org/zeitschrift/
      

    Die heiligen Drei Könige:
    Matthäus weist bereits in der Einleitung des Evangeliums auf das zentrale Motiv der Ablehnung des Messias durch sein eigenes Volk hin... 

    Die Bombardierungen gegen die Terrorgruppe in Syrien sind heuchlerisch. Erstens trifft man fast nur Zivilisten. Ansonsten wäre das vorrangige "Problem" doch schon längst gelöst. Zweitens ist Frankreich einer der Hauptwaffenlieferanten an Katar. Katar unterstützt die Terrorgruppe massiv. 
    Und Deutschland hat bereits das fünfte Militäruboot an Israel übergeben (Verbündeter auch von Saudi-Arabien und Katar). Wo bleiben die Bodentruppen um das vorrangige Übel zu beseitigen?
    Da kann man nur sagen: Alles LÜGE! Alles DIEBE! Alles MÖRDER!





    Wo bringen uns die subtilen Herrscher dieser Welt hin? 
    Was wird die Zukunft?
    Was soll zum Beispiel das ganze Gequassel von Obergrenzen bezüglich der "Flüchtlinge" eigentlich sein? Meint Europa, dass es Kriege in aller Welt anzetteln kann und dann von den Resultaten verschont bleibt? 
    Angesichts der ganzen Klimaproblematik (für die im allgemeinen die "westliche Welt" verantwortlich ist) werden sich in den nächsten Jahren noch viel mehr Menschen auf den Weg machen...
    Abgesehen davon dass wir im übertragenen Sinne alle Reisende sind...
    Will Europa nun eine Festung bauen, mit Scharfschützen?
    Ist das der Weg? Ist die Gier nach Ressourcen, die eigentlich für die ganze Menschheit zum Leben ausreichen würden größer als der Sinn nach Frieden und Gerechtigkeit? Wo soll so eine Menschheit hinmünden? In den Abgrund der Humanität?
    Dann könnten nur nocn die Menschen froh sein, die keine 
    Nachkommen in diese Welt gesetzt haben.













    Keine Kommentare:

    2018

    29.10.2018 Liebe Visiorama Freundinnen und Freunde! Aus persönlichen Gründen werde ich meinen Visiorama-news Blog bis zum Ende des...